Poetry Slam

Sonstiges

Bunker Ulmenwall

NOOSTOPIA

Theater

TOR 6 Theaterhaus

Ein digitaler Tanzabend von Moritz Ostruschnjak

NOOSTOPIA

Mi. 19.02.2020 um 20:00 Uhr
TOR 6 Theaterhaus
 

BESCHREIBUNG

»Wir waren hier«. Das ist nicht zu leugnen. Klimakatastrophe, Ressourcenknappheit und genetische Kontrolle sind Phänomene unserer Gegenwart. Hervorgerufen wurden sie maßgeblich durch jene technologischen Innovationen, durch die wir unser Leben eigentlich verbessern wollten. Und jetzt, da die Dinge außer Kontrolle geraten, verschieben sich die Handlungsmaxime: Gerade versuchten wir noch die wilde, unberechenbare Natur zu unterwerfen, jetzt soll sie geschützt und erhalten werden. Aber was verstehen wir eigentlich unter »Natur«? Ist unser gedankliches Konzept nicht ganz wesentlich von Technologien mitbestimmt? Wo hört die Natur auf und wo fängt die Technosphäre an?

TANZ Bielefeld entdeckt das Digitale: Laufende Äste, pneumatische Pilze und Musikroboter bestimmen die Landschaft von Noostopia (noos: »Geist«, »Verstand«, topia: »Ort«, »Raum«) und verwandeln das TOR 6 Theaterhaus in ein interdisziplinäres Experimentierfeld, das die Konsequenzen des menschlichen Innovationsdrangs durchleuchtet. An der Schnittstelle von zeitgenössischem Tanz und digitaler Medienkunst hinterfragen Choreograf Moritz Ostruschnjak, Künstler Martin Backes und Ausstatter Thilo Ullrich den Zusammenhang von Gewordenem und Gemachtem. Was erwartet uns in der »Next Nature«? Wie können wir ihr begegnen, sollten wir uns vorher nicht selbst outgesourct haben?

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

TRANSITTAGE

Theater

TAM Drei

Ein Anna-Seghers-Projekt // Swen Lasse Awe

TRANSITTAGE

Mi. 19.02.2020 um 20:00 Uhr
TAM DREI
 
 

BESCHREIBUNG

Im Juni 1940 flieht Anna Seghers aus Paris, erst ein Jahr später kommt sie in Mexiko an. Während in Deutschland ihre Bücher verbrannt werden, durchlebt die verfolgte Antifaschistin eine Odyssee aus Visaanträgen, Schiffpassagen und Internierungslagern, um Europa zu verlassen. Zwischen Fortmüssen und Ankommen liegen unzählige Geschichten, hunderte Briefe und ein Roman: Transit. Inmitten der eigenen verzweifelten Suche nach einer Zuflucht schreibt sie über die vielen Heimatlosen, die niemand aufnehmen möchte. In Mexiko findet die Autorin schließlich ein gutes Zuhause, wenngleich auch keine neue Heimat. Es zieht sie zurück nach Europa, zurück nach Deutschland. Doch das Europa, in dem sie aufgewachsen ist, liegt längst in Trümmern.

Permanent zwischen den Welten hängen. Nirgendwo ankommen. Nie ganz dazugehören. Das sind die bestimmenden Themen in Anna Seghers‘ Leben und Werk. Aus ihren Texten und Erzählungen entsteht ein eindrückliches Bild der Erfahrung von Flucht und Emigration. Ein Abend über ein Leben auf der Durchreise und all die Gestrandeten, denen Anna Seghers eine bleibende Stimme verliehen hat.

NEUJAHR

Theater

Theater am Alten Markt

Juli Zeh

NEUJAHR

Mi. 19.02.2020 um 20:00 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman von Juli Zeh / Für die Bühne bearbeitet von Elisa Hempel und Dariusch Yazdkhasti

Henning ist auf der Flucht vor sich selbst. Er quält sich am Neujahrsmorgen auf Lanzarote mit dem Fahrrad einen Berg hoch. Er kämpft mit sich, dem Gegenwind, dem viel zu schweren Rad, die ungeeignete Kleidung scheuert, er hat Durst und ist unterzuckert. Und doch treiben ihn die Gedanken an seine Familie immer weiter bergaufwärts. Die Ehe mit seiner Frau funktioniert eigentlich bestens. Beide können es sich leisten, im Beruf kürzer zu treten und kümmern sich gleichberechtigt um die zwei Kinder. Gleichzeitig befindet sich Henning in einem Zustand permanenter Überforderung. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die er verheimlicht und die ihn zu ersticken drohen. Sein Alltag wird zum nackten Überlebenskampf, und im Stakkato der Pedaltritte bricht die Wut aus ihm heraus: Scheiß-Welt, Scheiß-Kinder, Scheiß-Familie. Mit dem Zusammenbruch erreicht er den Gipfel und stürzt in die Erinnerung: Er war schon einmal hier, als Kind, mit seinen Eltern und seiner Schwester Luna. Ein schreckliches Geheimnis umweht diesen Ort, ein lange Zeit verdrängtes Erlebnis bricht über Henning herein.

Juli Zeh nimmt mit ihrem aktuellen Erfolgsroman die bürgerliche Mitte ins Zentrum einer Erzählung über die Überforderung derjenigen, die eigentlich alles richtig machen. Der Abgrund lauert im Alltag, der sie im Griff hat, ohne Aussicht auf Erlösung. Ein Alltag, in dem die aufgeklärten, modernen Eltern den beruflichen und familiären Anforderungen gerecht werden wollen und sich selbst und den Kindern gerade dadurch abhandenkommen. Dabei spannt Juli Zeh den erzählerischen Bogen vom inneren Monolog eines Getriebenen zu einem märchenartigen Thriller über ein lange verschüttetes Kindheitserlebnis.

OTELLO DARF NICHT PLATZEN!

Theater

Stadttheater

Das Musical – Brad Carroll / Peter Sham

OTELLO DARF NICHT PLATZEN!

Do. 20.02.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater

NOOSTOPIA

Theater

TOR 6 Theaterhaus

Ein digitaler Tanzabend von Moritz Ostruschnjak

NOOSTOPIA

Do. 20.02.2020 um 20:00 Uhr
TOR 6 Theaterhaus
 

BESCHREIBUNG

»Wir waren hier«. Das ist nicht zu leugnen. Klimakatastrophe, Ressourcenknappheit und genetische Kontrolle sind Phänomene unserer Gegenwart. Hervorgerufen wurden sie maßgeblich durch jene technologischen Innovationen, durch die wir unser Leben eigentlich verbessern wollten. Und jetzt, da die Dinge außer Kontrolle geraten, verschieben sich die Handlungsmaxime: Gerade versuchten wir noch die wilde, unberechenbare Natur zu unterwerfen, jetzt soll sie geschützt und erhalten werden. Aber was verstehen wir eigentlich unter »Natur«? Ist unser gedankliches Konzept nicht ganz wesentlich von Technologien mitbestimmt? Wo hört die Natur auf und wo fängt die Technosphäre an?

TANZ Bielefeld entdeckt das Digitale: Laufende Äste, pneumatische Pilze und Musikroboter bestimmen die Landschaft von Noostopia (noos: »Geist«, »Verstand«, topia: »Ort«, »Raum«) und verwandeln das TOR 6 Theaterhaus in ein interdisziplinäres Experimentierfeld, das die Konsequenzen des menschlichen Innovationsdrangs durchleuchtet. An der Schnittstelle von zeitgenössischem Tanz und digitaler Medienkunst hinterfragen Choreograf Moritz Ostruschnjak, Künstler Martin Backes und Ausstatter Thilo Ullrich den Zusammenhang von Gewordenem und Gemachtem. Was erwartet uns in der »Next Nature«? Wie können wir ihr begegnen, sollten wir uns vorher nicht selbst outgesourct haben?

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

REQUIEM

Theater

Rudolf-Oetker-Halle

Male Günther // Lothar Kittstein // Bernhard Mikeska

REQUIEM

Einlass alle 12 Minuten für jeweils eine Person
Fr. 21.02.2020 um 17:36 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle
 

BESCHREIBUNG

Eine szenische Installation von Male Günther, Lothar Kittstein und Bernhard Mikeska (RAUM + ZEIT)

1925: Zum Gedenken an ihren im ersten Weltkrieg gefallenen Sohn möchte Lina Oetker, Witwe des Firmengründers August Oetker, der Stadt Bielefeld ein Konzerthaus stiften. Fünf Jahre später eröffnet die Rudolf-Oetker-Halle, ein architektonisches und akustisches Meisterwerk. Das Programm im großen Konzertsaal ist inzwischen längst eine Institution. Nun laden das Theater Bielefeld und das Kollektiv RAUM + ZEIT dazu ein, die sonst verborgenen Orte des spektakulären Baus zu entdecken, bei einer szenischen Installation, die jede*r Zuschauer*in ganz allein betritt.

Requiem entführt Besucher*innen in abgelegene Räume und Hinterzimmer – und auf eine subjektive Reise ins Innere. Auf dem Weg durch vergangene Zeiten wird man Teil von Begegnungen zwischen Vater und Sohn, Großmutter und Enkel, zwischen Mann und Frau am Beginn einer Liebe. Was bedeutet es, in eine Familie hineingeboren zu werden, Verantwortung zu übernehmen, Identität weiterzutragen? Ist es möglich, einen eigenen Weg zu gehen? Die Grenze zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Realität und Traum wird durchlässig.

Die szenische Installation ist Teil des Projektes »Laboratorium: Recherche, Struktur, Freiheit« des Theaters Bielefeld mit freien Kollektiven und Künstler*innen.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

Goitzsche Front- Ostgold Tour 2020

Konzert

X-Herford

EINLASS: 18.00h // BEGINN: 19.00h

DIE TOUR ZUM NEUEN ALBUM!

OSTGOLD Jetzt vorbestellen: https://www.goitzschefront.de/

GOITZSCHE FRONT schmieden OSTGOLD

Kraftvoll, Energisch und ohne Rücksicht auf Verluste – so haut das neue Goitzsche Front Album „OSTGOLD“ jeden in seinen Bann!
Handgemacht und mit jeder Menge Herzblut liefern die Jungs 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs ab, welche sich mit dem altbewährten aber auch neuen Goitzsche Front-Sound echt hören lassen können.
Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf die unverwechselbare Stimme aus Bitterfeld und geben der Platte eine ganz eigene Berechtigung.
Die Jungs zeigen mal wieder, dass Sie ihre Bodenständigkeit nicht verloren haben. Textlich erzählen sie davon wo alles begann, was sie beschäftigt, woran sie den meisten Spaß haben und was ihnen so richtig auf den Sack geht! Ein Blatt vor den Mund zu nehmen war noch nie ihr Ding.
Mit dem bislang 5. Studioalbum ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen und auch mit einigen Dingen abzuschließen. OSTGOLD ist mit Abstand das direkteste und persönlichste Album der Jungs, welches nicht jedem Kritiker gefallen wird.
Goitzsche Front sind dort zu Hause, wo ihre Fans sind und das spürt man auch.
Sie rotzen ihre Botschaften nur so heraus, dass der Gegenüber vor Ehrfurcht zusammen zuckt.
Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter „Maschine“ Birr.
Der Ex Puhdys Frontmann hat zwei Songs zum neuen Album beigesteuert und schmettert, gemeinsam mit Bocki, „Der Osten rockt 2.0.“ aus voller Kehle, bevor dann die Hymne auf die Freundschaft „Was bleibt“ die Fans in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit Maschine schwelgen lassen wird.

Phillip Zoubek Trio

Konzert

Bunker Ulmenwall

Das Philip Zoubek Trio entstand 2016 aus dem Gedanken heraus, einen eigenständigen Ansatz in der traditionsreichen Besetzung Klavier-Bass-Schlagzeug zu formulieren. Jeder der Musiker hat einen breitgefächerten musikalischen Horizont, der von aktueller Improvisation, über Jazz bis zur Neuen Musik reicht. Die Auflösung der traditionellen Rollenverhältnisse steht bei dem Trio im Vordergrund, genauso wie die Nivellierung von Improvisation und Komposition. Auf Basis einer komplexen und vielschichtigen Rhythmik ist die Musik des Trios hochenergetisch, treibend, virtuos, bisweilen spielerisch und besticht durch eine musikalische Kante, die man in dieser Intensität nur selten zu hören bekommt.

PARADISE RELOADED (LILITH)

Theater

Stadttheater

Peter Eötvös

PARADISE RELOADED (LILITH)

Einführung um 19:30 im Loft
Fr. 21.02.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in 12 Bildern / Text von Albert Ostermaier / Eingerichtet von Mari Mezei und Peter Eötvös / In deutscher Sprache mit Übertiteln

In Gottes Schöpfung ist der Wurm drin, findet der gefallene Engel Lucifer. Eine ähnliche Auffassung teilt auch Lilith, die erste Frau Adams. Sie wurde aus dem Paradies verstoßen, da sie gegen Adams Herrschaftsanspruch aufbegehrte – war sie ihm doch ebenbürtig von Gott aus Lehm geschaffen worden. Doch Adam blieb nicht lang allein, aus seiner Rippe wurde ihm eine neue Gefährtin geformt: die gefügigere Eva. Angetrieben von Lilith erkennt Lucifer, dass in der Manipulation Adams seine einzige Chance liegt, mit Gott abzurechnen: Auf einer Zeitreise zeigt Lucifer den Urmenschen die Zukunft ihrer Nachkommen. Wäre es da nicht besser, wenn kein Mensch mehr entstünde?

Konträr angelegte Charaktere, eine Reise von prähistorischer Zeit bis hin zur Zukunft, vom Paradies bis zu allzu menschlichen Höllen – Peter Eötvös' farbige und ausdrucksstarke Musik bringt diese Geschichte in ihrer ganzen Vielfalt zum Leuchten. Bereits in seiner Oper Die Tragödie des Teufels beschäftigte sich der ungarische Komponist mit dem Themengeflecht der Genesis. Stand dort der Teufel Lucifer im Mittelpunkt des Geschehens, konzentriert Eötvös sich im 2013 uraufgeführten Paradise Reloaded (Lilith) auf die schillernde Gestalt der ersten Frau, die, obwohl zur Dämonin gestempelt, letztendlich sogar den Teufel in die Schranken weist. Von welcher stammt die Menschheit wohl ab, von der opferbereiten Eva oder der selbstbestimmten Lilith?

REQUIEM

Theater

Rudolf-Oetker-Halle

Male Günther // Lothar Kittstein // Bernhard Mikeska

REQUIEM

Einlass alle 12 Minuten für jeweils eine Person
Sa. 22.02.2020 um 17:36 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle
 

BESCHREIBUNG

Eine szenische Installation von Male Günther, Lothar Kittstein und Bernhard Mikeska (RAUM + ZEIT)

1925: Zum Gedenken an ihren im ersten Weltkrieg gefallenen Sohn möchte Lina Oetker, Witwe des Firmengründers August Oetker, der Stadt Bielefeld ein Konzerthaus stiften. Fünf Jahre später eröffnet die Rudolf-Oetker-Halle, ein architektonisches und akustisches Meisterwerk. Das Programm im großen Konzertsaal ist inzwischen längst eine Institution. Nun laden das Theater Bielefeld und das Kollektiv RAUM + ZEIT dazu ein, die sonst verborgenen Orte des spektakulären Baus zu entdecken, bei einer szenischen Installation, die jede*r Zuschauer*in ganz allein betritt.

Requiem entführt Besucher*innen in abgelegene Räume und Hinterzimmer – und auf eine subjektive Reise ins Innere. Auf dem Weg durch vergangene Zeiten wird man Teil von Begegnungen zwischen Vater und Sohn, Großmutter und Enkel, zwischen Mann und Frau am Beginn einer Liebe. Was bedeutet es, in eine Familie hineingeboren zu werden, Verantwortung zu übernehmen, Identität weiterzutragen? Ist es möglich, einen eigenen Weg zu gehen? Die Grenze zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Realität und Traum wird durchlässig.

Die szenische Installation ist Teil des Projektes »Laboratorium: Recherche, Struktur, Freiheit« des Theaters Bielefeld mit freien Kollektiven und Künstler*innen.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

Soufian Mustang

Konzert

Bunker Ulmenwall

Sofian Mustang verbinden Rock mit Country und Mariachi: Brennende Trompeten prallen auf Rockgitarren und eine leidenschaftliche weibliche Stimme, die ihre Texte in französisch, deutsch und englisch auf die Bühne bringt. Das klingt, als würde L‘Hasa De Sela mit Calexico auf einen lustvoll düsteren Roadtrip gehen.

Von der Bühne aus zerren die sieben Söldner ihr Publikum auf einen explosiven Trip und sprengen dabei mit einem Lächeln die Grenzen der von ihnen bespielten Genres. Gypsy-Brass aus dem Westen, prallt auf östlich interpretierten Mariachi und europäischer Americana verbindet sich mit orientalischem Rock und französichmexikanischem Chanson.

Das hat uns überzeugt! Knallt wie n Hammer!

DIE JAGD (THE HUNT)

Theater

Stadttheater

Thomas Vinterberg

DIE JAGD (THE HUNT)

Sa. 22.02.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin ist eine verantwortungsvolle Person, das Wohl ihrer Schützlinge ihre Herzensangelegenheit. Sie hält es für eine Pflicht, die Elternschaft zu informieren und löst damit eine Welle aus, die Lukas in die Isolation treibt. Egal, was er fortan tut, der Verdacht haftet an ihm, manifestiert sich immer mehr.

Die Gemeinschaft wehrt sich mit aller Entschiedenheit und Brutalität gegen den vermeintlichen Kinderschänder in ihrer Mitte; die Liebe zerbricht daran ebenso wie langjährige Freundschaften, Hass flammt auf. Als Lukas schließlich nichts nachgewiesen werden kann und auch Klara seine Unschuld beteuert, verebbt die Welle. Die Gemeinschaft nimmt ihn wieder auf. Doch die Narben sind tief und die Jagd noch nicht zu Ende.

Thomas Vinterberg (bekannt u. a. durch Das Fest und Die Kommune) hat mit Die Jagd einen atmosphärisch dichten, beklemmenden Film geschaffen, eine moderne Hexenjagd, die nun für das Theater adaptiert wird.

Stahlzeit Schutt+Asche Tour 2020 Bielefeld Lokschuppen

Konzert

Lokschuppen

Die spektakulärste Rammstein Tribute Show
STAHLZEIT
SCHUTT+ASCHE > Tour 2020

Sa., 22.02.2020, 20:00 Uhr, Bielefeld, Lokschuppen

RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke.

Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande.

Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit.

Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt.

Die Songauswahl wird stets aktualisiert. „Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmäßig weiter“, so Reißenweber. „All die ganz großen RAMMSTEIN-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm.“

Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein.

Kein Wunder - STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges Live-Erlebnis.

Die begehrten STAHLZEIT-FANTickets und weitere Informationen gibt´s exklusiv unter

WWW.STAHLZEIT.COM

BL@CK Fr!day SALE

Disco/Party

X-Herford

- Eintritt bis 23 Uhr nur 1 € ! Big Drink Sale !

heute für euch reduziert:
- Weizen 2,50€ | alle Biere 2€ | Desperados 2,50€ | alle Shooter 1,50€ | Vodka-E 2€ |
Whiskey-Cola (alle Sorten) 2€ | Salitos Ice 3€ | Piccolo 3,50€ | alle Softdrinks 1,50€ |
Aqua-Gym 2,50€ | Effect 2,50€ | Eistee 2,50€

[Main Hall]: Party / Charts / Hits

[Church]: Jayson & Malcom ,Housgeflippt ,
Meise & Leon Schmidt

[Atomix]: "Loco Contigo" feat. Jo-Zy & DJ Chainz

Rebellion - the Rockfuckinpartynight

Disco/Party

X-Herford

Music: All Killer No Filler

von 22 bis 23 Uhr Eintritt nur 1€, anschließend 6,- € !
50% weniger Eintritt für Studenten die ganze Nacht!

Specials: alle Getränke außer Cocktails die ganze Nacht 2 Euro.

[Main]: Machine Head, Bring Me The Horizon, August Burns Red, Limp Bizkit, Bodycount, Skindred, Rammstein, Papa Roach, Caliban, Broilers, Ramones, In Flames, Airbourne, Amon Amarth, Slayer, usw. usw.

[Church]: MEGADETH, AC/DC, KISS, GUNS N ROSES, METALLICA, SCORPIONS, WHITESNAKE, DEEP PURPLE, LED ZEPPELIN, JOAN JETT, THE SWEET, T REX usw.usw.

[Atomix]: Melissa Etheridge, Bob Marley, Gentleman, Seed, Madonna, Placebo, DM, Lady GAGA, Prince, Jamiroquai, usw.usw.

[X1] Spezialitäten- und Kaffee-Lounge & gr. Biergarten

Milkshake - Black Music Flavour

Disco/Party

Lokschuppen

? MILKSHAKE ?
Black Music Flavour

Ladies & Gentlemen macht Euch bereit, denn es wird Zeit für eine abkühlende Erfrischung. Das Nachtleben in Bielefeld wird vom Black Music Flavour erfasst ?

Eins ist klar, wenn wir eins können, dann ist es zu shaken.

Am 22 Februar steigt die Milkshake Party im Lokschuppen, euch erwarten nicht nur die angesagtesten DJs aus der Umgebung, sondern auch einige Überraschungen für dich und deine Mädels bereit!

Das Veranstaltertrio aus Taylan, Ugur (Bless Events) & Serkan Hut (Sams) sind bekannt für ihre Perfektion im Detail! Euch erwartet daher ein Black Music Event mit einem ganz speziellen Flavour.


Eine Mischung von DANCEHALL X AFRO X LATINA X OLDSCHOOL X 90’S verspricht heiße riddims, wilde Black Beats und eine lang Nacht.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei:

DANCEHALL | RnB | HIPHOP
DJ BØL (Prime)
DJ D.C. (Naava & Neo)


LATIN | MOOMBATHON | KIZOMBA
DJ MAURO (Platzhirsch | Prime )
DJ HUT (SAMS)


OLDSCHOOL | 90‘s
DJ IAM (Prime | NACHTARENA)
MR LEE (STEREO | HINTERZIMMER)

DANCE SHOW:
CONNECTING FAMILY live vor Ort

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

So. 23.02.2020 um 15:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seiner Familie fürchten.

Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern legen Simone Sandroni und sein Ensemble die verschiedenen Deutungsebenen einer Musik frei, die durch ihre Expressivität und ihre mitreißende Kraft beeindruckt. Was bedeutet es, ein künstlerisches Leben in Unfreiheit zu führen? Welchen Umgang findet der Einzelne mit der Unterdrückung? Was hilft ihm, standzuhalten und seine persönliche Integrität zu wahren?

»Es ist unmöglich, alles, was mit einem so großen Phänomen wie Schostakowitsch in Verbindung steht, zu beurteilen und zu verstehen«, hielt der berühmte Pianist Swjatoslaw Richter in den Siebzigerjahren fest. TANZ Bielefeld entwickelt eigene, physische Zugänge zu Schostakowitschs Opus 65 und eröffnet damit einen universellen, zeitgenössischen Blickwinkel auf dieses für sein Schaffen zentrale Werk. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel beschließt die Uraufführung am Theater Bielefeld eine Tanz-Trilogie, die den drei wohl bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

Jugendliebe

Theater

Theater am Alten Markt

Komödie von Ivan Calbérac / aus dem Französischen von Jakob Schumann

Antoines Putzfrau Dragana befindet sich im Streik, seit sie im Wirtschaftsmagazin gelesen hat, was ihr Arbeitgeber verdient. 734 Mal so viel wie sie! Eine lästige Angelegenheit für Antoine, zumal seine Freundin gerade beim Shoppen seine Kreditkarte überzogen hat. Er ist schließlich kein Wohlfahrtsinstitut und das Geld schneller weg, als man denkt. Da platzt auch noch sein Anwalt mit einer Hiobsbotschaft herein: Antoine ist seit langem verheiratet, eine Tatsache, die er längst vergessen hat, weil sie keine Rolle mehr in seinem Leben spielt. Maryse war seine Jugendliebe, die Blitzhochzeit in Las Vegas eine Schnapsidee. Nun will Maryse, die inzwischen als Entwicklungshelferin in Malawi arbeitet, die Scheidung. Die Crux: Ihr steht die Hälfte des gemeinsamen Vermögens zu. Die Zeit drängt, denn die Jugendliebe hat ihr persönliches Erscheinen angekündigt.

In dieser Situation erweist sich Draganas Einraumwohnung als Eingang zum Paradies und erhoffter Ausweg aus der Misere. Ein geradezu idealer Ort, Maryse zu empfangen und ihr ein Sozialdrama vorzuspielen. Gesagt, getan. Antoine zieht mit seiner Freundin (französischer Adel) in den Plattenbau. Willkommen im Paralleluniversum! Was nun folgt, ist eine rasante Reihe tragikomischer Ereignisse und Verwicklungen, die alle Beteiligten um Illusionen ärmer und Erfahrungen reicher macht.

Ivan Calbérac, bekannt u. a. durch den Kinofilm Frühstück bei Monsieur Henri, ist mit Jugendliebe eine hinreißende Komödie über ein prekäres Thema gelungen.

JUGENDLIEBE

Theater

Theater am Alten Markt

Ivan Calbérac

JUGENDLIEBE

So. 23.02.2020 um 19:30 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Komödie von Ivan Calbérac / aus dem Französischen von Jakob Schumann

Antoines Putzfrau Dragana befindet sich im Streik, seit sie im Wirtschaftsmagazin gelesen hat, was ihr Arbeitgeber verdient. 734 Mal so viel wie sie! Eine lästige Angelegenheit für Antoine, zumal seine Freundin gerade beim Shoppen seine Kreditkarte überzogen hat. Er ist schließlich kein Wohlfahrtsinstitut und das Geld schneller weg, als man denkt. Da platzt auch noch sein Anwalt mit einer Hiobsbotschaft herein: Antoine ist seit langem verheiratet, eine Tatsache, die er längst vergessen hat, weil sie keine Rolle mehr in seinem Leben spielt. Maryse war seine Jugendliebe, die Blitzhochzeit in Las Vegas eine Schnapsidee. Nun will Maryse, die inzwischen als Entwicklungshelferin in Malawi arbeitet, die Scheidung. Die Crux: Ihr steht die Hälfte des gemeinsamen Vermögens zu. Die Zeit drängt, denn die Jugendliebe hat ihr persönliches Erscheinen angekündigt.

In dieser Situation erweist sich Draganas Einraumwohnung als Eingang zum Paradies und erhoffter Ausweg aus der Misere. Ein geradezu idealer Ort, Maryse zu empfangen und ihr ein Sozialdrama vorzuspielen. Gesagt, getan. Antoine zieht mit seiner Freundin (französischer Adel) in den Plattenbau. Willkommen im Paralleluniversum! Was nun folgt, ist eine rasante Reihe tragikomischer Ereignisse und Verwicklungen, die alle Beteiligten um Illusionen ärmer und Erfahrungen reicher macht.

Ivan Calbérac, bekannt u. a. durch den Kinofilm Frühstück bei Monsieur Henri, ist mit Jugendliebe eine hinreißende Komödie über ein prekäres Thema gelungen.

TRANSITTAGE

Theater

TAM Drei

Ein Anna-Seghers-Projekt // Swen Lasse Awe

TRANSITTAGE

Einführung um 19:00 Uhr im TAMzwei
So. 23.02.2020 um 19:30 Uhr
TAM DREI
 

BESCHREIBUNG

Im Juni 1940 flieht Anna Seghers aus Paris, erst ein Jahr später kommt sie in Mexiko an. Während in Deutschland ihre Bücher verbrannt werden, durchlebt die verfolgte Antifaschistin eine Odyssee aus Visaanträgen, Schiffpassagen und Internierungslagern, um Europa zu verlassen. Zwischen Fortmüssen und Ankommen liegen unzählige Geschichten, hunderte Briefe und ein Roman: Transit. Inmitten der eigenen verzweifelten Suche nach einer Zuflucht schreibt sie über die vielen Heimatlosen, die niemand aufnehmen möchte. In Mexiko findet die Autorin schließlich ein gutes Zuhause, wenngleich auch keine neue Heimat. Es zieht sie zurück nach Europa, zurück nach Deutschland. Doch das Europa, in dem sie aufgewachsen ist, liegt längst in Trümmern.

Permanent zwischen den Welten hängen. Nirgendwo ankommen. Nie ganz dazugehören. Das sind die bestimmenden Themen in Anna Seghers‘ Leben und Werk. Aus ihren Texten und Erzählungen entsteht ein eindrückliches Bild der Erfahrung von Flucht und Emigration. Ein Abend über ein Leben auf der Durchreise und all die Gestrandeten, denen Anna Seghers eine bleibende Stimme verliehen hat.

Electric Ulmenwall

Sonstiges

Bunker Ulmenwall

Loopbasierte Improvisation und ein elektronischer Sound sind das Kernstück von Electric Ulmenwall. Mit monatlich wechselnder Besetzung liefert das Kollektiv einen Sound zwischen Electro, Lounge, Hip-Hop und Jazz. Was dabei entsteht, ist jedes Mal unvorhersehbar. Beats, Flächen, Entspannung, Chaos, Bass.

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Di. 25.02.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seiner Familie fürchten.

Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern legen Simone Sandroni und sein Ensemble die verschiedenen Deutungsebenen einer Musik frei, die durch ihre Expressivität und ihre mitreißende Kraft beeindruckt. Was bedeutet es, ein künstlerisches Leben in Unfreiheit zu führen? Welchen Umgang findet der Einzelne mit der Unterdrückung? Was hilft ihm, standzuhalten und seine persönliche Integrität zu wahren?

»Es ist unmöglich, alles, was mit einem so großen Phänomen wie Schostakowitsch in Verbindung steht, zu beurteilen und zu verstehen«, hielt der berühmte Pianist Swjatoslaw Richter in den Siebzigerjahren fest. TANZ Bielefeld entwickelt eigene, physische Zugänge zu Schostakowitschs Opus 65 und eröffnet damit einen universellen, zeitgenössischen Blickwinkel auf dieses für sein Schaffen zentrale Werk. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel beschließt die Uraufführung am Theater Bielefeld eine Tanz-Trilogie, die den drei wohl bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

TEXT

Theater

Theater am Alten Markt

Dmitry Glukhovsky

TEXT

Di. 25.02.2020 um 20:00 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg / Für die Bühne bearbeitet von Katrin Enders

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen zusammen, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der ihm sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seinen Peiniger im Dunkel der Nacht und ersticht ihn hinterrücks. Als Ilja am nächsten Tag in der leeren Wohnung aufwacht, kommt ihm das Geschehene nahezu unwirklich vor – wäre da nicht das Smartphone des Toten, das er im Affekt mitgenommen hat. Zaghaft beginnt Ilja aus Petjas Chatverläufen Informationen zu sammeln und in seinem Namen zu antworten. Und mit jeder Stunde, in der er Petjas Leben virtuell verlängert, um seiner erneuten Verhaftung zu entgehen, dringt Ilja tiefer in das Netz aus privaten Verwicklungen und kriminellen Machenschaften des Anderen ein, der immer mehr er selbst wird.

Der russische Autor Dmitry Glukhovsky, der mit seiner Science-Fiktion-Trilogie Metro weltweit bekannt wurde, hat mit Text einen politisch brisanten Techno-Thriller vorgelegt, eine moderne Geschichte von Schuld und Sühne.

TEXT

Theater

Theater am Alten Markt

Dmitry Glukhovsky

TEXT

Mi. 26.02.2020 um 20:00 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg / Für die Bühne bearbeitet von Katrin Enders

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen zusammen, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der ihm sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seinen Peiniger im Dunkel der Nacht und ersticht ihn hinterrücks. Als Ilja am nächsten Tag in der leeren Wohnung aufwacht, kommt ihm das Geschehene nahezu unwirklich vor – wäre da nicht das Smartphone des Toten, das er im Affekt mitgenommen hat. Zaghaft beginnt Ilja aus Petjas Chatverläufen Informationen zu sammeln und in seinem Namen zu antworten. Und mit jeder Stunde, in der er Petjas Leben virtuell verlängert, um seiner erneuten Verhaftung zu entgehen, dringt Ilja tiefer in das Netz aus privaten Verwicklungen und kriminellen Machenschaften des Anderen ein, der immer mehr er selbst wird.

Der russische Autor Dmitry Glukhovsky, der mit seiner Science-Fiktion-Trilogie Metro weltweit bekannt wurde, hat mit Text einen politisch brisanten Techno-Thriller vorgelegt, eine moderne Geschichte von Schuld und Sühne.

Groove Session

Sonstiges

Bunker Ulmenwall

Die Sessions im Bunker haben Tradition. Jeden zweiten und vierten Donnerstagabend im Monat ab 21h ist Open Stage, musikmachende Menschen kommen zusammen um miteinander zu spielen oder zuzuhören. Livemusik über den ganzen Abend, der Eintritt ist frei.
Jeden 4. Donnerstag im Monat ist Groove Session, wie der Name schon sagt, es soll grooven, gerne tanzbar! Auch hier mit Opening Band, dann Open Stage. Instrumente & Gesang willkommen!

 

KAYEF LIVE 2020

Konzert

X-Herford

Mit neuen Songs und Klassikern der letzten Jahre meldet sich KAYEF auf seiner LIVE TOUR 2020 zurück auf den Bühnen des Landes. Inkusive Band performt der 24 Jährige Musik, die sich in keine Schublade stecken lässt und kombiniert so Rap, Pop und R'n'B zu einem einzigartigen Sound der den Freigeist seiner Generation repräsentiert.

Elektronische Nacht

Disco/Party

Bunker Ulmenwall

Als eigenes Genre bewegt elektronisch erzeugte bzw. bearbeitete Musik sich frei zwischen vielen Sparten wie der Neuen Musik, Jazz, Pop, Ambient, Experimental. Was liegt da näher, als dieser Gattung nebst ihrer umtriebigen Bielefelder Szene im Bunker eine Plattform zu bieten? In mehreren Sets wird einem auswärtigen Gast ein lokaler Künstler gegenüber – und zuletzt an die Seite gestellt.

Für die dritte Ausgabe trifft Korhan Erel aus Berlin auf Joel Köhn, im Bunker bestens bekannt als feste Instanz von Electric Ulmenwall, wo er mit elektronischen Sounds und Live-Samplings einen roten Faden zieht. Beide werden ihren gemeinsamen Nenner vermutlich im technoiden Bereich finden, aber lassen wir uns doch einfach überraschen!

Korhan Erel (*1973 Istanbul) ist ein Elektronik-Musiker, Improvisator und Sound-Designer mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Berlin. Erel ist einer der Gründungsmitglieder des Improvisationskollektivs „Islak Köpek“ (2006 – 2017), das ein Pionier der freien Improvisation in der Türkei ist. Seit 2011 spielt er regelmäßig in einem Duo mit Gunnar Lettow. Sein neues Projekt “The Liz” mit Liz Allbee und Liz Kosack wurde 2016 von der Initiative für Neue Musik gefördert und u.a. zum renommierten Moers Festival eingeladen. Weitere Kollaborationen verbinden ihn u.a. mit den Musiker*innen David Rothenberg, Cymin Samawatie, Trickster Orchestra, Laia Genc, sowie mit Video-Künstler*innen, Schriftsteller*innen und Tänzer*innen.

Solistisch spielt Korhan Erel improvisierte sowie komponierte Musik und tourt international. Mit Klangkunstarbeiten war er bei Ausstellungen in der Türkei und Deutschland präsent sowie mit Konzerten bei Vernissagen von Kunstausstellungen vertreten, darunter die Biennalen von Istanbul (2013) und Riga (2018). Korhan Erel hat bis dato zehn Alben mit verschiedenen Musikern und Gruppen veröffentlicht.

 

TEXT

Theater

Theater am Alten Markt

Dmitry Glukhovsky

TEXT

Fr. 28.02.2020 um 20:00 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg / Für die Bühne bearbeitet von Katrin Enders

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen zusammen, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der ihm sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seinen Peiniger im Dunkel der Nacht und ersticht ihn hinterrücks. Als Ilja am nächsten Tag in der leeren Wohnung aufwacht, kommt ihm das Geschehene nahezu unwirklich vor – wäre da nicht das Smartphone des Toten, das er im Affekt mitgenommen hat. Zaghaft beginnt Ilja aus Petjas Chatverläufen Informationen zu sammeln und in seinem Namen zu antworten. Und mit jeder Stunde, in der er Petjas Leben virtuell verlängert, um seiner erneuten Verhaftung zu entgehen, dringt Ilja tiefer in das Netz aus privaten Verwicklungen und kriminellen Machenschaften des Anderen ein, der immer mehr er selbst wird.

Der russische Autor Dmitry Glukhovsky, der mit seiner Science-Fiktion-Trilogie Metro weltweit bekannt wurde, hat mit Text einen politisch brisanten Techno-Thriller vorgelegt, eine moderne Geschichte von Schuld und Sühne.

DIE JAGD (THE HUNT)

Theater

Stadttheater

Thomas Vinterberg

DIE JAGD (THE HUNT)

Fr. 28.02.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin ist eine verantwortungsvolle Person, das Wohl ihrer Schützlinge ihre Herzensangelegenheit. Sie hält es für eine Pflicht, die Elternschaft zu informieren und löst damit eine Welle aus, die Lukas in die Isolation treibt. Egal, was er fortan tut, der Verdacht haftet an ihm, manifestiert sich immer mehr.

Die Gemeinschaft wehrt sich mit aller Entschiedenheit und Brutalität gegen den vermeintlichen Kinderschänder in ihrer Mitte; die Liebe zerbricht daran ebenso wie langjährige Freundschaften, Hass flammt auf. Als Lukas schließlich nichts nachgewiesen werden kann und auch Klara seine Unschuld beteuert, verebbt die Welle. Die Gemeinschaft nimmt ihn wieder auf. Doch die Narben sind tief und die Jagd noch nicht zu Ende.

Thomas Vinterberg (bekannt u. a. durch Das Fest und Die Kommune) hat mit Die Jagd einen atmosphärisch dichten, beklemmenden Film geschaffen, eine moderne Hexenjagd, die nun für das Theater adaptiert wird.

13 Jahre Multimodal

Disco/Party

X-Herford

? Die VA ist auf den 28.02.2020 verschoben worden.

Wir feiern 13 Jahre Multimodal mit ALLEN Residents an den Decks. All unsere Stile von House bis Techno werden erschallen und und wir hauen ordentlich einen raus:

1. Die ersten 100 FACEBOOK-Zusagen kommen auf die Gästeliste.
2. Wir verlosen an diesem Abend eine Wildcard für die Multimodal Radio Show. Bewerbt euch mit einem Mix an info@multimodalradioshow.com, sagt beim Event zu und seid nach unserer Einladung auf der Veranstaltung zur Verlosung dabei!
3. Wir vergeben und verkaufen Multimodal Beutel, Schlüsselanhänger, Sticker und andere Giveaways.
4. Zu unserer Promo-Aktion werden wir ein Exemplar der ELECTRONIC MUSIC ANTHOLOGY 01 (2LP) verlosen.

https://www.decks.de/track/various_artists-electronic_music_anthology_01/cfm-oc

5. Die extra Lasershow gibt es zur VA on top.

Alle Infos zur Multimodal:

FACEBOOK: www.facebook.com/multimodalradioshow
INSTAGRAM: @multimodalradioshow
YOUTUBE: youtube.com/rafaelsilesia | www.youtube.com/marcelszi
HEARTHIS: hearthis.at/multimodal

Artist pages:

Detronica
BoKa
Marcel SZi
Rafael Silesia

How to Date a Feminist

Sonstiges

Theater am Alten Markt

How to Date a Feminist von Samantha Ellis / aus dem Englischen von Silke Pfeiffer

Steve und Kate, beide frisch verlassen, lernen sich bei einem Kostümball als Robin Hood und Wonder Woman kennen. Im wirklichen Leben sind sie Bäcker und Journalistin. Steve hat die Wochenenden seiner Kindheit bei der Mutter im Friedenscamp Greenham Common verbracht, umgeben von selbstbestimmten, politisch engagierten Frauen am Rande der Legalität. Kate ist nach dem Weggang der Mutter bei ihrem Vater geblieben, der sie gemäß seinen unverrückbaren Vorstellungen von Ehe und Weiblichkeit erzogen hat. Wie kommen ein überzeugter Feminist und eine Frau, die immer wieder auf Machos hereinfällt, zusammen? Nachdem die ersten Hürden der Annäherung überwunden sind, macht Steve seiner Liebsten einen Heiratsantrag – nicht ohne sich vorher für sämtliche patriarchalischen Entgleisungen der Menschheitsgeschichte zu entschuldigen – und Kate sagt »ja« zu diesem Abenteuer! Die Vorbereitungen für die Hochzeit, mit den jeweiligen Elternhäusern im Hintergrund, erweisen sich als hochkomplizierte diplomatische Verhandlungen. Als es endlich geschafft ist, führt ausgerechnet die Annäherung von Steves Mutter und Kates Vater zum Abbruch der Feierlichkeiten nach nur 90 Minuten. Ein Happy End scheint erst einmal nicht in Sicht.

Die englische Autorin Samantha Ellis dekliniert in ihrer 2016 in London uraufgeführten Komödie How to Date a Feminist lustvoll Geschlechterklischees und ihre Umkehrungen durch und treibt das Vexierspiel auch formal auf die Spitze, indem sie sämtliche Rollen für eine Schauspielerin und einen Schauspieler konzipiert. Ein besonderer Clou, der beweist, dass intelligentes Spiel nicht nur äußerst unterhaltsam, sondern auch debattentauglich ist.

FAUST

Theater

Stadttheater

Charles Gounod

FAUST

Sa. 29.02.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verpassen gilt. Verjüngt will er Jagd auf Vergnügungen und Liebschaften machen statt auf die Erkenntnis. Mit der Unterstützung seines teuflischen Begleiters Méphistophélès gelingt es Faust leicht, die hübsche, gutgläubige Marguerite zu umgarnen. Doch als sie schwanger wird, ist Fausts Interesse an ihr längst erloschen. Während er bereits auf neuen Rausch aus ist, beginnt für sie ein existentieller Kampf.

In Deutschland reagierte man pikiert auf diese französische Anverwandlung von Goethes Tragödie und benannte die Oper aus Respekt vor der Vorlage flugs in Margarethe um. Nicht ganz zu Unrecht, wird die fast nebenbei ins Unglück Gestoßene hier zu einer wichtigen, wenn nicht gar der zentralen Figur. Statt den metaphysischen Dimensionen widmet sich Charles Gounod ganz der individuellen Seelenausdeutung mit ohrwurmverdächtigen Melodien wie beispielsweise der im wahrsten Sinne des Wortes brillanten »Juwelenarie«. Kein Wunder, dass dieser lyrische Faust inzwischen auch unter seinem originalen Titel die deutschen Bühnen und Herzen erobert hat und zusammen mit Bizets Carmen zu den meistgespielten französischen Opern gehört.

Gestört aber GeiL I Love Music Bielefeld I Lokschuppen

Disco/Party

Lokschuppen

Gestört aber GeiL LIVE ♥
by Lokschuppen Bielefeld & Love Music Festival!
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
★★★ Sa, 29. Februar 2020!
★★★ GESTÖRT ABER GEIL *LIVE!
★★★ Das MEGA KONZERT in BIELEFELD!

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►►► GESTÖRT ABER GEIL ►
Gestört aber GeiL feat. LEA - Wohin Willst Du
www.youtube.com/watch?v=YGpak_xS47o

Gestört aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss
www.youtube.com/watch?v=nAzjWqNfgvc

Gestört aber GeiL feat. Sebastian Hämer - Ich & Du
www.youtube.com/watch?v=LeMLVEJLruQ

SC: https://soundcloud.com/the-real-gag
FB: www.facebook.com/gestoertabergeil

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►►► S P E C I A L S ►
• Special Stoffbänder! (nur für VVK-Besitzer)
• Konfetti, Co2 and more!
• And Many More!

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►►► E I N T R I T T ►
Der Vorverkauf ist hier online erhältlich: http://bit.ly/303LWIX

+ an allen offiziellen VVK Stellen und Eventim.de!

Nach der restlos ausverkauften Show 2019 kommen wir 2020 zurück in den Lokschuppen Bielefeld! Sicher dir besser rechtzeitig eins der begehrten Tickets!

Ab 16 Jahren (mit volljähriger Begleitperson und U18 Formular)!
www.lokschuppen-bielefeld.de/page/uploads/files/pdf/u18.pdf

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►►► L O C A T I O N ►
Lokschuppen
Stadtheider Straße 11
33609 Bielefeld

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►►► FREIKARTEN ►
Poste "LOVE MUSIC BIELEFELD" in die Veranstaltung + markiere dabei deine Wunschbegleitung und gewinne 1 von 10 Freikarten!

Veranstaltung TEILEN + ZUSAGEN und weitere coole "Gestört aber GeiL" Fanpakete & Sachen gewinnen!

Songs of Gastarbeiter

Konzert

Bunker Ulmenwall

Main Floor:
Turkish Anadolu Funk / Rock and international Funk & Disco // DJ´s Mehtap, Sascha und Dervis

Second Floor:
Balkan Beats // Dj´s Bukalemun & Doe

Wenn wir versuchen würden alle Funk Songs im Leben einmal durchzuhören, würde ein Leben nicht ausreichen. Aber eine durchtanzte Nacht, reicht aus um Euch durch Klänge und Sounds in ein anderes, Paralleluniversum zu beamen! Fremde Sprachen, rare Beats aber dennoch vertraute Klänge. Die Idee ist, Musik die wir lieben mit euch zu teilen und einem Publikum zu präsentieren und Eure Hüften zum Kreisen zu bewegen!

PhoeniX meets Club Charlotte - Psytrance & Techno Event PhöniX

Disco/Party

X-Herford

╔═════════ॐ═════════╗
ॐ Proggy & Psy Floor & Techno ॐ
╚═════════ॐ═════════╝
Eintritt :
9,99.-€ im VVK
15.-€ Abendkasse.
3 Floors inkl. Cocktail-Bar !
13 Acts
3 Deko Teams
Fettes VOID Soundsystem

╔════════ॐ═══════╗
ॐ LIVE on Proggy Stage : ॐ
╚════════ॐ═══════╝

JISER (Mexico) - Spintwist
- https://www.facebook.com/jisermusic/
- https://soundcloud.com/jiser

DEEP KONTAKT (Upward Rec.)
- https://www.facebook.com/deepkontaktmusic/
- https://soundcloud.com/deep-kontakt

ELECTRIC NOISE
- https://www.facebook.com/lars.seeger.3
- https://soundcloud.com/user-496700990

MOMIK
- https://www.facebook.com/momik.psy
- https://soundcloud.com/xmomikx

FABLE & RABBI
- https://www.facebook.com/FabLe-ॐ-1387289321593658/
- https://soundcloud.com/fable_music
- https://www.facebook.com/halvor.schopper.7/timeline
- https://soundcloud.com/rabbi83

Deko by SUN and MOON
- https://www.facebook.com/Sun.and.Moon.Deko/

╔══════ॐ══════╗
ॐ LIVE on Dark Stage ॐ
╚══════ॐ══════╝

BRAIN MODULATION ॐ
- https://www.facebook.com/psytrance.brain.modulation
- https://soundcloud.com/brain-modulation

KRYPTNOID
- https://www.facebook.com/Kryptnoid/
- https://soundcloud.com/kryptnoid

SUNDOKAN
- https://www.facebook.com/SuNdokan.High.Tech.News/

HIGHFREQ
- https://www.facebook.com/D4sJoJo

Deko by SUN and MOON
- https://www.facebook.com/Sun.and.Moon.Deko/

╔══════════ॐ═════════╗
ॐ LIVE on LOTTE Techno Stage ॐ
╚══════════ॐ═════════╝

Lampé (KULARIS) (Alula Tunes / Hamburg)
https://www.facebook.com/lampeofficial/
https://soundcloud.com/lampemusic

Orient Exzess (Club Charlotte / Münster)
https://www.facebook.com/orient.exzess.official/
https://soundcloud.com/orient-exzess-official

Maso Maso (Club Charlotte / Ruhrgebiet)
https://www.facebook.com/masomasoegal/
https://soundcloud.com/masomaso

╔══ॐ═══╗
ॐ INFOS ॐ
╚══ॐ═══╝

Die »PhöniX« ist eine audiovisuelle Erlebnisreise der besonderen Art.
Wir werden hier immer unterschiedliche Ausdrucksformen in Gestaltung und Sound umsetzten.
Beschallt wird diese Reise von einem VOID Soundsystem, die selbstverständlich auch die ganze Zeit von Void Technikern betrieben wird um das Optimum für eucc an Sound rauszuholen..
Es entstehen zu jedem Termin 2 neue prächtige Deko Welten um euch zu verzaubern.
Der PhöniX entsteht somit immer im neuen Gewand.
Es fiesen stets neue Einflüsse in das Konzept, mit neuen Akteuren, stets darauf bedacht euch mit auf eine Abenteuerreise zu nehmen, die lange im Gedächtnis bleiben soll.
Was gibt es schöneres als mit Freunden, neue Emotionen zu entdecken und fest zu halten.
Lass dich verzaubern und flieg mit uns durch eine wunderbare bunte Welt, mit vielen tollen Menschen.

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

So. 01.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seiner Familie fürchten.

Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern legen Simone Sandroni und sein Ensemble die verschiedenen Deutungsebenen einer Musik frei, die durch ihre Expressivität und ihre mitreißende Kraft beeindruckt. Was bedeutet es, ein künstlerisches Leben in Unfreiheit zu führen? Welchen Umgang findet der Einzelne mit der Unterdrückung? Was hilft ihm, standzuhalten und seine persönliche Integrität zu wahren?

»Es ist unmöglich, alles, was mit einem so großen Phänomen wie Schostakowitsch in Verbindung steht, zu beurteilen und zu verstehen«, hielt der berühmte Pianist Swjatoslaw Richter in den Siebzigerjahren fest. TANZ Bielefeld entwickelt eigene, physische Zugänge zu Schostakowitschs Opus 65 und eröffnet damit einen universellen, zeitgenössischen Blickwinkel auf dieses für sein Schaffen zentrale Werk. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel beschließt die Uraufführung am Theater Bielefeld eine Tanz-Trilogie, die den drei wohl bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

NEUJAHR

Theater

Theater am Alten Markt

Juli Zeh

NEUJAHR

So. 01.03.2020 um 19:30 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman von Juli Zeh / Für die Bühne bearbeitet von Elisa Hempel und Dariusch Yazdkhasti

Henning ist auf der Flucht vor sich selbst. Er quält sich am Neujahrsmorgen auf Lanzarote mit dem Fahrrad einen Berg hoch. Er kämpft mit sich, dem Gegenwind, dem viel zu schweren Rad, die ungeeignete Kleidung scheuert, er hat Durst und ist unterzuckert. Und doch treiben ihn die Gedanken an seine Familie immer weiter bergaufwärts. Die Ehe mit seiner Frau funktioniert eigentlich bestens. Beide können es sich leisten, im Beruf kürzer zu treten und kümmern sich gleichberechtigt um die zwei Kinder. Gleichzeitig befindet sich Henning in einem Zustand permanenter Überforderung. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die er verheimlicht und die ihn zu ersticken drohen. Sein Alltag wird zum nackten Überlebenskampf, und im Stakkato der Pedaltritte bricht die Wut aus ihm heraus: Scheiß-Welt, Scheiß-Kinder, Scheiß-Familie. Mit dem Zusammenbruch erreicht er den Gipfel und stürzt in die Erinnerung: Er war schon einmal hier, als Kind, mit seinen Eltern und seiner Schwester Luna. Ein schreckliches Geheimnis umweht diesen Ort, ein lange Zeit verdrängtes Erlebnis bricht über Henning herein.

Juli Zeh nimmt mit ihrem aktuellen Erfolgsroman die bürgerliche Mitte ins Zentrum einer Erzählung über die Überforderung derjenigen, die eigentlich alles richtig machen. Der Abgrund lauert im Alltag, der sie im Griff hat, ohne Aussicht auf Erlösung. Ein Alltag, in dem die aufgeklärten, modernen Eltern den beruflichen und familiären Anforderungen gerecht werden wollen und sich selbst und den Kindern gerade dadurch abhandenkommen. Dabei spannt Juli Zeh den erzählerischen Bogen vom inneren Monolog eines Getriebenen zu einem märchenartigen Thriller über ein lange verschüttetes Kindheitserlebnis.

Poetry Slam - Worte der Diversität

Sonstiges

Welthaus Cafe`

Slammer*innen aus NRW präsentieren ihre Texte rund um das Thema Diversität.

Hierbei wird gezeigt, wie gesellschaftliche Phänomene wie Rassismus und Ausgrenzung in jeglicher Form dem entgegenwirken, was jede Kultur am Leben hält:Vielfalt.

 

Der Eintritt ist kostenfrei.

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Di. 03.03.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seiner Familie fürchten.

Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern legen Simone Sandroni und sein Ensemble die verschiedenen Deutungsebenen einer Musik frei, die durch ihre Expressivität und ihre mitreißende Kraft beeindruckt. Was bedeutet es, ein künstlerisches Leben in Unfreiheit zu führen? Welchen Umgang findet der Einzelne mit der Unterdrückung? Was hilft ihm, standzuhalten und seine persönliche Integrität zu wahren?

»Es ist unmöglich, alles, was mit einem so großen Phänomen wie Schostakowitsch in Verbindung steht, zu beurteilen und zu verstehen«, hielt der berühmte Pianist Swjatoslaw Richter in den Siebzigerjahren fest. TANZ Bielefeld entwickelt eigene, physische Zugänge zu Schostakowitschs Opus 65 und eröffnet damit einen universellen, zeitgenössischen Blickwinkel auf dieses für sein Schaffen zentrale Werk. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel beschließt die Uraufführung am Theater Bielefeld eine Tanz-Trilogie, die den drei wohl bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

Soundtrips#48: Rieko Okuda (Japan)

Konzert

Bunker Ulmenwall

Rieko Okuda ist eine der interessantesten japanischen Pianistinnen der jüngeren Generation. Mit drei Jahren begann sie mit klassischer Musik, später ging sie in die USA, um Jazz zu studieren. Dort trat sie mit einigen bekannteren amerikanischen Jazzmusiker (Bob Mintzer, Jon Faddis, John Fedchock usw.) auf. Während ihrer Zeit in Philadelphia erwachte ihr Interesse für Free Jazz und Improvisierte Musik. Sie spielte unter anderen mit Marshall Allen (Sun Ra Orchestra), Elliott Levine (Cecil Taylor Band) und Calvin Weston (Ornette Coleman Group). Ihr Interesse an Improvisierter Musik veranlasste sie, nach Berlin zu ziehen. Dort arbeitet sie mittlerweile mit verschiedenen Musiker*innen zusammen wie Audrey Chen, Els Vandeweyer, Susanne Zapf (vom Sonar Quartet), Yuko Kaseki und Axel Dörner. Sie trat u.a. beim „XChange Festival“, dem „Experimental Festival“ und dem „Art-Sound-Festival“ auf.

 

FAUST

Theater

Stadttheater

Charles Gounod

FAUST

Mi. 04.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verpassen gilt. Verjüngt will er Jagd auf Vergnügungen und Liebschaften machen statt auf die Erkenntnis. Mit der Unterstützung seines teuflischen Begleiters Méphistophélès gelingt es Faust leicht, die hübsche, gutgläubige Marguerite zu umgarnen. Doch als sie schwanger wird, ist Fausts Interesse an ihr längst erloschen. Während er bereits auf neuen Rausch aus ist, beginnt für sie ein existentieller Kampf.

In Deutschland reagierte man pikiert auf diese französische Anverwandlung von Goethes Tragödie und benannte die Oper aus Respekt vor der Vorlage flugs in Margarethe um. Nicht ganz zu Unrecht, wird die fast nebenbei ins Unglück Gestoßene hier zu einer wichtigen, wenn nicht gar der zentralen Figur. Statt den metaphysischen Dimensionen widmet sich Charles Gounod ganz der individuellen Seelenausdeutung mit ohrwurmverdächtigen Melodien wie beispielsweise der im wahrsten Sinne des Wortes brillanten »Juwelenarie«. Kein Wunder, dass dieser lyrische Faust inzwischen auch unter seinem originalen Titel die deutschen Bühnen und Herzen erobert hat und zusammen mit Bizets Carmen zu den meistgespielten französischen Opern gehört.

DIE JAGD (THE HUNT)

Theater

Stadttheater

Thomas Vinterberg

DIE JAGD (THE HUNT)

Do. 05.03.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin ist eine verantwortungsvolle Person, das Wohl ihrer Schützlinge ihre Herzensangelegenheit. Sie hält es für eine Pflicht, die Elternschaft zu informieren und löst damit eine Welle aus, die Lukas in die Isolation treibt. Egal, was er fortan tut, der Verdacht haftet an ihm, manifestiert sich immer mehr.

Die Gemeinschaft wehrt sich mit aller Entschiedenheit und Brutalität gegen den vermeintlichen Kinderschänder in ihrer Mitte; die Liebe zerbricht daran ebenso wie langjährige Freundschaften, Hass flammt auf. Als Lukas schließlich nichts nachgewiesen werden kann und auch Klara seine Unschuld beteuert, verebbt die Welle. Die Gemeinschaft nimmt ihn wieder auf. Doch die Narben sind tief und die Jagd noch nicht zu Ende.

Thomas Vinterberg (bekannt u. a. durch Das Fest und Die Kommune) hat mit Die Jagd einen atmosphärisch dichten, beklemmenden Film geschaffen, eine moderne Hexenjagd, die nun für das Theater adaptiert wird.

Simon und Jan // Alles wird gut

Sonstiges

Theaterlabor im Tor 6

Du fühlst dich müde? Du bist überfordert und erschöpft von der Welt da draußen und dein Körper taumelt wie auf Autopilot durch den alltäglichen Wahnsinn? Du bist manchmal wie gelähmt von der geballten Blödheit, die dir täglich aus deinem Tablet ins Gesicht springt? Alles wird gut. Du denkst, die Welt könnte einfach mal von dieser Japanerin aufgeräumt werden, dieser Bestsellerautorin? Und bei dir könnte sie dann gleich weitermachen? Es strengt dich jetzt schon an, diesen Text zu lesen und wenn dieser Satz hier nicht bald endet, bist du raus? Alles wird gut. Du hast es satt, deiner eigenen Spezies beim Versagen zuzusehen? Es regt dich auf, dass wir uns bei all den Herausforderungen in der Welt immer noch mit dieser Nazikacke abgeben müssen? Du willst einfach nur warme Wollsocken und mit deinem Buch ins Bett? Du gehst auf die 40 zu und denkst darüber nach, zurück zu deinen Eltern zu gehen? Du ziehst deine Lebensbilanz und das einzige, das bleibt, ist Eierkuchen? Alles wird gut. Du bist nicht allein. Simon & Jan werden dir helfen. Wir treffen uns regelmäßig in größeren Gruppen, vielleicht auch in deiner Stadt. Aber Vorsicht – es könnte süchtig machen. Wir beginnen mit den Grundlagen: Einatmen. Ausatmen. Aaaaah, tut das gut! Wir finden langsam unsere innere Ruhe und dann machen wir gemeinsam kaputt, was uns kaputt macht. Denn Simon & Jan sind gekommen, um uns zu retten. Mit ihrem neuen Programm lösen sie die Probleme der Menschheit – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dabei tun die beiden preisgekrönten Liedermacher genau das, wofür wir sie kennen und lieben: Sie balancieren auf der Borderline nachts um halb eins durch die Irrungen und Wirrungen unserer Welt, jodeln gegen ungezähmten Fleischkonsum und begleiten unsere Spezies vor das letzte Gericht.

Meine Damen und Herren, es ist an der Zeit in Panik zu geraten – Alles wird gut!

Veranstalter: Newtone

REQUIEM

Theater

Rudolf-Oetker-Halle

Male Günther // Lothar Kittstein // Bernhard Mikeska

REQUIEM

Einlass alle 12 Minuten für jeweils eine Person
Fr. 06.03.2020 um 17:36 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle
 

BESCHREIBUNG

Eine szenische Installation von Male Günther, Lothar Kittstein und Bernhard Mikeska (RAUM + ZEIT)

1925: Zum Gedenken an ihren im ersten Weltkrieg gefallenen Sohn möchte Lina Oetker, Witwe des Firmengründers August Oetker, der Stadt Bielefeld ein Konzerthaus stiften. Fünf Jahre später eröffnet die Rudolf-Oetker-Halle, ein architektonisches und akustisches Meisterwerk. Das Programm im großen Konzertsaal ist inzwischen längst eine Institution. Nun laden das Theater Bielefeld und das Kollektiv RAUM + ZEIT dazu ein, die sonst verborgenen Orte des spektakulären Baus zu entdecken, bei einer szenischen Installation, die jede*r Zuschauer*in ganz allein betritt.

Requiem entführt Besucher*innen in abgelegene Räume und Hinterzimmer – und auf eine subjektive Reise ins Innere. Auf dem Weg durch vergangene Zeiten wird man Teil von Begegnungen zwischen Vater und Sohn, Großmutter und Enkel, zwischen Mann und Frau am Beginn einer Liebe. Was bedeutet es, in eine Familie hineingeboren zu werden, Verantwortung zu übernehmen, Identität weiterzutragen? Ist es möglich, einen eigenen Weg zu gehen? Die Grenze zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Realität und Traum wird durchlässig.

Die szenische Installation ist Teil des Projektes »Laboratorium: Recherche, Struktur, Freiheit« des Theaters Bielefeld mit freien Kollektiven und Künstler*innen.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

RADIO BOB! Rocknacht - Bielefeld

Disco/Party

Lokschuppen

Wenn die Verstärker am Anschlag sind und alle rocken, als ob’s kein Morgen gibt, dann steigt die RADIO BOB! Rocknacht!

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe präsentiert wir Euch jetzt in NRW angesagte Bands, wie The New Roses, Thundermother und John Diva & The Rockets of Love live on stage und lassen es auch vor und nach den Auftritten richtig krachen!
Neben der guten Musik und Auftritten von Special Guests wie Ralf Richter, können bei BOBs Breakshow zwischen den Bandauftritten Tickets für Rockkonzerte und Festivals in ganz Deutschland gewonnen werden. Direkt nach den Konzerten plaudert Moderator Maschine in Maschines Late Night Show mit den Musikern und entlockt ihnen mit Unterstützung seines Schnapsbeauftragten kuriose RockstarStories. Im Anschluss daran wird bei der Aftershowparty amtlich abgerockt und bis in den frühen Morgen gefeiert.

Die ersten Termine in Bochum, Bielefeld und Oberhausen stehen bereits fest und Ihr könnt Euch Eure Tickets ab sofort sichern. Kommt vorbei und feiert mit unseren BOB-Moderatoren, genialen Bands und der Ruhrpott-Legende Ralf Richter durch den Abend und die Nacht.

Fr., 06.03.2020
Lokschuppen Bielefeld
Einlass: 18 Uhr

- John Diva
- BOBs Breakshow
- Special Guest: Ralf Richter
- The New Roses
- Maschines Late Night Show
- Aftershow-Party

Sonos - 20 Years

Konzert

movie bielefeld

Das Hamburger Trio SONO ist ohne Zweifel eine der konstantesten Größen der elektronischen Tanzmusik und aus der Szene nicht weg zu denken. Im Jahr 2020 feiert die Band ihr 20 Jähriges Jubiläum und beschenkt ihre Fans zu diesem Anlass mit einem Best of Album der Extraklasse. Neben brandneuen Songs wird das Album auch Remixe ihres größten Hits „Keep Control“ enthalten. Das Album erscheint im Januar 2020.
Im März und April 2020 können die Fans dann mit SONO gemeinsam Geburtstag feiern.

PARADISE RELOADED (LILITH)

Theater

Stadttheater

Peter Eötvös

PARADISE RELOADED (LILITH)

Einführung um 19:30 im Loft
Fr. 06.03.2020 um 20:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in 12 Bildern / Text von Albert Ostermaier / Eingerichtet von Mari Mezei und Peter Eötvös / In deutscher Sprache mit Übertiteln

In Gottes Schöpfung ist der Wurm drin, findet der gefallene Engel Lucifer. Eine ähnliche Auffassung teilt auch Lilith, die erste Frau Adams. Sie wurde aus dem Paradies verstoßen, da sie gegen Adams Herrschaftsanspruch aufbegehrte – war sie ihm doch ebenbürtig von Gott aus Lehm geschaffen worden. Doch Adam blieb nicht lang allein, aus seiner Rippe wurde ihm eine neue Gefährtin geformt: die gefügigere Eva. Angetrieben von Lilith erkennt Lucifer, dass in der Manipulation Adams seine einzige Chance liegt, mit Gott abzurechnen: Auf einer Zeitreise zeigt Lucifer den Urmenschen die Zukunft ihrer Nachkommen. Wäre es da nicht besser, wenn kein Mensch mehr entstünde?

Konträr angelegte Charaktere, eine Reise von prähistorischer Zeit bis hin zur Zukunft, vom Paradies bis zu allzu menschlichen Höllen – Peter Eötvös' farbige und ausdrucksstarke Musik bringt diese Geschichte in ihrer ganzen Vielfalt zum Leuchten. Bereits in seiner Oper Die Tragödie des Teufels beschäftigte sich der ungarische Komponist mit dem Themengeflecht der Genesis. Stand dort der Teufel Lucifer im Mittelpunkt des Geschehens, konzentriert Eötvös sich im 2013 uraufgeführten Paradise Reloaded (Lilith) auf die schillernde Gestalt der ersten Frau, die, obwohl zur Dämonin gestempelt, letztendlich sogar den Teufel in die Schranken weist. Von welcher stammt die Menschheit wohl ab, von der opferbereiten Eva oder der selbstbestimmten Lilith?

Das VPT in Herford

Theater

X-Herford

Das VPT – Helden der Galaxis

Der Weltraum, unendliche Weiten – und für uns seit jeher mit mehr als drei ??? versehen.
Das VPT gibt jetzt Antworten!

Wer schon mal da war, weiß: Mit dem VPT geht man bei
jeder Show auf Vergnügungsfahrt – ob nach Rocky Beach,
in TKKGs Millionenstadt, John Sinclairs London oder wie
zuletzt mit Sherlock Holmes ins neblige Dartmoor.

Jetzt allerdings sind sie völlig abgehoben: In ihrer neuen
Show nennen sich die sechs Hans Guck-in-die-Lüfte vom
VPT kurzerhand »Helden der Galaxis«, tauschen auf der
Straße Asphalt gegen Milch und greifen ab Februar nach
den Sternen:
Das VPT, Wuppertaler Exportschlager und popkulturelles
Bühnenphänomen, das seit über 20 Jahren ausverkaufte
Shows in der ganzen Republik spielt, ist 2020 wieder auf
Tournee – sichert Euch jetzt Euer Ticket im Vorverkauf.

Das VPT sprengt mit großer Leidenschaft die Grenzen von
Raum, Zeit, Bild und Ton, rührt alle Heldinnen und Helden
der Science Fiction in einen großen, schillernden Spiralnebel
und düst dann mit Euch zusammen in der Rakete dort
hin, um nichts weniger zu tun als, die Galaxie zu retten!
Schnürt die Moonboots und holt die Semantik vom Spielplatz, das VPT ist in der Stadt!

Die »Helden der Galaxis« bringen Timing,
Humor und Rock’n’Roll in Euer Universum!

Schwarzer Freitag

Disco/Party

Lokschuppen

Wir präsentieren Euch im Lok.Werk das Beste aus der schwarzen Szene.

Lok.Werk:
(EBM, Industrial, Wave und Gothic)

Einlass: 23:00 Uhr
Eintritt: 6€ // Eintritt frei bis 24.00 Uhr mit digitaler Freikarte
____________________

Social Media - Links //
Facebook: www.facebook.com/lokschuppen.bielefeld
Instagram: www.instagram.com/lokschuppen.bielefeld
____________________

Das komplette Diskoprogramm so wie die Infos zu allen Konzerten, Tickets und Events findet Ihr auf unserer Homepage unter www.lokschuppen-bielefeld.de

Vintage Kilo Sale • Bielefeld • VinoKilo

Sonstiges

Lokschuppen

Deutschlands größter Vintage Kilo Sale kommt nach Bielefeld!

Eine limitierte Anzahl an FREE ONLINE TICKETS ist ab jetzt verfügbar!
Eintritt vor Ort: 3€

• Vintage Kleidung für 35€/ kg
• Markenkleidung aus den 60er-90er
• Eine riesige Auswahl an Größen und Stilrichtungen
• Einzigartige Accessoires, bspw. Ledertaschen, Gürtel und Seidentücher
Entspannte und coole Musik ?

Bar oder Kartenzahlung möglich! ??

Kommt vorbei und genießt den Tag mit uns. Lasst uns gemeinsam Vintage-Liebe versprühen!

Bis dahin,
die VinoKilo Family ♥️

------------------------------
Germany’s biggest Vintage Kilo Sale is coming to Bielefeld!

Limited FREE ONLINE TICKETS available now!
Tickets are available at the event entrance all day long: 3€

We are bringing Vintage Vibes to you with
• Vintage Clothes at 35€/ kg
• Famous Brands from the 60s-90s
• Nice quality of clothes with huge variety of sizes and styles
• Unique accessories like leather bags, belts, and silk scarves
• Cool music ?
• Awesome chilling area around

BOTH card & cash are welcomed! ? ?

Let's spread the Vintage Love together! ?

Looking forward to seeing you,
the VinoKilo Family ♥️

Karate Andi

Konzert

movie bielefeld

Der Bomber der Herzen präsentiert:
Karate Andi
Wellness Tour 2020

 


VVK Start am 28.10. um 15 Uhr!

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

OPUS FÜNFUNDSECHZIG

Einführung um 19:00 im Loft
Sa. 07.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seiner Familie fürchten.

Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern legen Simone Sandroni und sein Ensemble die verschiedenen Deutungsebenen einer Musik frei, die durch ihre Expressivität und ihre mitreißende Kraft beeindruckt. Was bedeutet es, ein künstlerisches Leben in Unfreiheit zu führen? Welchen Umgang findet der Einzelne mit der Unterdrückung? Was hilft ihm, standzuhalten und seine persönliche Integrität zu wahren?

»Es ist unmöglich, alles, was mit einem so großen Phänomen wie Schostakowitsch in Verbindung steht, zu beurteilen und zu verstehen«, hielt der berühmte Pianist Swjatoslaw Richter in den Siebzigerjahren fest. TANZ Bielefeld entwickelt eigene, physische Zugänge zu Schostakowitschs Opus 65 und eröffnet damit einen universellen, zeitgenössischen Blickwinkel auf dieses für sein Schaffen zentrale Werk. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel beschließt die Uraufführung am Theater Bielefeld eine Tanz-Trilogie, die den drei wohl bedeutendsten russischen Komponisten des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

Ronja von Röhne

Konzert

Bunker Ulmenwall

Noch neuere Kolumnen „Vom neuen Stern am Literaturhimmel“ (Deutschland Radio Kultur) und „Der Rotzgöre, die wohl gar keine Erziehung genossen hat“ (Walter B. auf Facebook)

Ronja von Rönne, geb. 92, hat sehr viele Studien abgebrochen und einige Praktika absolviert. Dabei hat sie gelernt, dass sie weder Studentin noch Praktikantin werden will. Seitdem schreibt sie, oft für die Welt am Sonntag, selten ganze Bücher und immer auf sudelheft.de 2016 ist ihr erster Roman WIR KOMMEN im Aufbau Verlag erschienen.

Im Februar 2017 erschien ihr zweites Buch HEUTE IST LEIDER SCHLECHT, eine Sammlung ihrer besten Kolumnen und neuer Texte im Fischer Verlag.

Ihre Lesungen sind ein echtes Happening, ein großer Spaß, und die letzten Lesungen von Frau von Rönne waren im Bunker ein Knaller. Und da wir auch schon den einen oder anderen Shitstorm ertragen mussten, wissen wir was das bedeutet. Was keinen Shitstorm erzeigt ist einfach nicht relevant! Und das kann man über Frau von Rönne nun gar nicht behaupten.

 

TRANSITTAGE

Theater

TAM Drei

Ein Anna-Seghers-Projekt // Swen Lasse Awe

TRANSITTAGE

Sa. 07.03.2020 um 19:30 Uhr
TAM DREI
 

BESCHREIBUNG

Im Juni 1940 flieht Anna Seghers aus Paris, erst ein Jahr später kommt sie in Mexiko an. Während in Deutschland ihre Bücher verbrannt werden, durchlebt die verfolgte Antifaschistin eine Odyssee aus Visaanträgen, Schiffpassagen und Internierungslagern, um Europa zu verlassen. Zwischen Fortmüssen und Ankommen liegen unzählige Geschichten, hunderte Briefe und ein Roman: Transit. Inmitten der eigenen verzweifelten Suche nach einer Zuflucht schreibt sie über die vielen Heimatlosen, die niemand aufnehmen möchte. In Mexiko findet die Autorin schließlich ein gutes Zuhause, wenngleich auch keine neue Heimat. Es zieht sie zurück nach Europa, zurück nach Deutschland. Doch das Europa, in dem sie aufgewachsen ist, liegt längst in Trümmern.

Permanent zwischen den Welten hängen. Nirgendwo ankommen. Nie ganz dazugehören. Das sind die bestimmenden Themen in Anna Seghers‘ Leben und Werk. Aus ihren Texten und Erzählungen entsteht ein eindrückliches Bild der Erfahrung von Flucht und Emigration. Ein Abend über ein Leben auf der Durchreise und all die Gestrandeten, denen Anna Seghers eine bleibende Stimme verliehen hat.

God save the Queen - Queen-Konzertshow

Konzert

Lokschuppen

GOD SAVE THE QUEEN
Queen-Konzertshow
Sa. 07.03.2020 - Bielefeld, Lokschuppen

Nach den großartigen europaweiten Erfolgen und dem vielfachen Wunsch begeisterter Fans kommt die Queen Revival Band am Sa. 7.03.2020 endlich nach Bielefeld in den Lokschuppen.

Im Mittelpunkt der Show steht die Queen Revival Band, die als die beste Queen-Cover-Band Europas gilt. „GOD SAVE THE QUEEN“ hat sich bereits über mehrere Jahre europaweit als ultimative Queen-Konzertshow etabliert hat. Die ganze Welt weiß, dass es niemals einen zweiten Freddie Mercury geben wird, dennoch kommt der charismatische Frontmann der Queen Revival Band Harry Rose, mit seiner umwerfenden Freddie-Performance und seiner Stimmgewalt, dem legendären Original sehr nahe.

An der Seite von Harry Rose, der während seiner Show immer wieder die Kostüme wechselt, steht zudem mit Stefan Pfeiffer ein Gitarrist, der an den sechs Saiten Brian May nicht nur verdammt ähnlich sieht. Auch er kommt dem berühmten Vorbild musikalisch sehr nahe. Im Verbund mit Christoph Stowasser (Bass), Piid Plötzer (Drums) und Sebastian stimmlich (Keyboards) liefern sie einen authentischen Bühnenaufbau und eine dreistündige, anspruchsvolle Lichtshow ab.

Die Show besticht mit einem authentischen Bühnenaufbau, den gleichen Instrumenten und eigens für diese Show nachgenähten originalgetreuen Kostümen der größten Rockband aller Zeiten. Hier kommen auch die kritischsten Queen-Fans auf ihre Kosten.

„Da erinnert einfach alles an die spektakulären Queen-Konzerte, … das Licht, der einzigartige Queen-Sound, die Requisiten und über zwei Stunden lang die bekanntesten Songs aus den verschiedenen Epochen dieser legendären Band. Diese Aufführung von God Save The Queen wird im Lokschuppen Bielefeld die unvergleichliche Atmosphäre der legendären Queen-Konzerte wieder aufleben lassen. Alle Hits wie „It’s a kind of Magic“, „We will rock you“ oder „We are the Champions” sorgen für eine unvergessliche Rocknacht. „The show must go on! “




Tickets gibt es ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter Ticketservice www.phono-forum.de Telefon 02373-5351 .

Feuer Frei - Die NDH & Rammstein-Fan Party

Disco/Party

X-Herford

Am Samstag, 07.03.20 folgt die Ultimative NDH & Rammstein-Fanparty mit DJ guenter. Gib Dich nicht mit weniger zufrieden wenn Du ALLES haben kannst! FEUER FREI
Morgen ein MUSS für RAMMSTEIN Fans

Radio Bielefeld präsentiert: 30plus NIGHT

Disco/Party

Lokschuppen

Vorhang auf für 30plus!

Am Samstag, dem 07. März 2020, startet ab 22.30 Uhr erstmals die große 30plus NIGHT im Lokschuppen.

Tanzen, Feiern und Flirten unter Gleichgesinnten, ganz ohne Krawattenpflicht und Anzugzwang- bei kühlen Drinks und heißen Beats.

Genießt den Samstagabend garantiert Teenie frei in einer der schönsten Locations in Ostwestfalen. Werdet auf der Tanzfläche zum King of Pop (oder zur Dancing Queen) und erlebt den besten Partymix der letzten vier Jahrzehnte.

Feiert zu Disco Classics, Rock, Pop und den aktuellen Clubhits.
____________________

Lok.Werk: Das Beste der letzten 4 Jahrzehnte mit dem Urgestein DJ Kiwi
Lok.Bar: Cocktails & More
____________________

Beginn: 22.30 Uhr
Eintritt: 6€ inkl. Welcome-Drink & Flying Buffet
Einlass ab 27 Jahren möglich
____________________

Social Media - Links //
Facebook: www.facebook.com/lokschuppen.bielefeld
Instagram: www.instagram.com/lokschuppen.bielefeld

Ladies Market - Flohmarkt für Frauen aller Altersgruppen

Sonstiges

X-Herford

Großer Indoor-Flohmarkt, alles rund um die Frau !
Kleidung, Schmuck,Schuhe, uvm...
Eintritt nur 3 €

Standanmeldung unter : flohmarkt@x-herford.de / Betreff: Ladies Market !
privat und Händler !
Standgebühr: 20,-€ für 3m , jeder weitere Meter 10,-€ !

ROSE BERND

Theater

Theater am Alten Markt

Gerhart Hauptmann

ROSE BERND

So. 08.03.2020 um 11:15 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Rose Bernd befindet sich in einer prekären Situation: Schwanger von ihrem verheirateten Liebhaber Christoph Flamm, willigt sie ein, August Keil, den Wunschkandidaten ihres autoritären Vaters, zu heiraten. Doch ein weiterer Verehrer, der Schwerenöter Streckmann, weiß um Roses Geheimnis, erpresst und vergewaltigt sie. In Roses Kopf herrschen die Gesetze der Abhängigkeit und Scham. Sie hat nicht gelernt, sich zu wehren, Freiheit und Selbstbestimmung sind ihr fremd.

Hauptmanns düsteres Meisterwerk basiert auf einer wahren Geschichte. Der Autor wohnte 1903 als Geschworener einem Prozess bei, der über Schuld oder Unschuld der 25-jährigen Kindsmörderin Hedwig Otte zu richten hatte. Hauptmann plädierte auf Freispruch.

In ihrer Inszenierung befragt Regisseurin Alice Buddeberg, was es für Hauptmanns Protagonistin heißt, sich inmitten einer gefühlskalten und selbstgerechten Gesellschaft behaupten zu müssen. Vom Vater, Verlobten, Liebhaber und Vergewaltiger in die Enge getrieben, sieht die junge Rose keinen Ausweg. Doch ändert sich etwas am eigenen Schicksal, wenn man aus einer anderen Perspektive darauf blickt?

AIDA

Theater

Stadttheater

Giuseppe Verdi

AIDA

Einführung um 19:00 Uhr im Loft
So. 08.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in vier Akten und sieben Bildern / Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Handlungsentwurf von Auguste Mariette Bey und einem Szenarium von Camille du Locle / Musik von Giuseppe Verdi / In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Entwurzelt, verschleppt, ausgebeutet: Die äthiopische Prinzessin Aida fristet ein bitteres Dasein als Sklavin am ägyptischen Königshof. Einziger Lichtblick ist die Liebe zum Feldherrn Radames, doch der ist zugleich Objekt der Begierde der mächtigen Prinzessin Amneris. Als Aidas Landsleute Ägypten überfallen, wird Radames auserwählt, die Verteidigung zu leiten. Sein ägyptisches Heer besiegt die äthiopischen Truppen, er kehrt als Held zurück. Aidas letztes und wichtigstes Geheimnis – niemand weiß, dass sie die Königstochter des Feindeslandes ist – droht aufzufliegen, als sie ihren Vater unter den Gefangenen erblickt. Aidas Liebe zu ihrem Geliebten und ihrem Vater wird einer unmenschlichen Zerreißprobe ausgesetzt, als dieser sie zwingt, jenen zum Verrat anzustiften.

Jenseits aller Ägypten-Romantik, die ganze Generationen von Opernliebhaber*innen hervorgebracht haben dürfte, entpuppt sich Verdis späte Oper als Kammerspiel von schnörkelloser Leidenschaft: Wie so oft spiegelt sich große Politik im intimsten Miteinander der Protagonist*innen, führen Entscheidungen hier zu tsunamiartigen Wellen dort. Ist das Libretto auf das Nötigste reduziert, um Figuren und Motivationen herauszumeißeln, spielt die Musik buchstäblich auf der großen Klaviatur der Emotionen und zeugt von Verdis Reife und Meisterschaft. Ein Musikdrama italienischen Zuschnitts, das sich die nur scheinbare zeitliche und räumliche Ferne der Handlung zunutze machte, um aktuelle Verhältnisse im Italien und Europa des späten 19. Jahrhunderts kritisch aufs Korn zu nehmen.

Tobias Haug Quartett

Konzert

Bunker Ulmenwall

Die junge Band, bestehend aus Musikern von Köln und Essen, bewegt sich vorwiegend im traditionellen Bereich. Es ist die gemeinsame Liebe zum Hard-Bop, welche die vier Musiker vereint.  Sie überzeugen mit ihrem energetischen und vorantreibenden Spiel und bringen jedes Stück zum swingen. Ihr Repertoire ist beeinflusst durch grosse Künstler wie Dexter Gordon, Cedar Walton oder Art Blakey, die in den 60-er Jahren mit dem Hard-Bop neue Impulse setzen konnten. Das Quartett spielt vorwiegend Eigenkompositionen. Aber selbstverständlich fehlen in ihrem Repertoire auch Jazz-Standards nicht.

 

Loredana • Bielefeld • Lokschuppen

Konzert

Lokschuppen

Einlass: 18:30
Beginn: 20:00

Tickets: 30,00 Euro zzgl Gebühren

GZA Live in Bielefeld - 13.03. Lokschuppen

Konzert

Lokschuppen

Wer den Genius kennt, weis es wird Hip Hop to the fullest serviert! Wu-Tang!!!

Datum: 13.03.2020
Einlass: 20 Uhr
Tickets & Info: www.Latfro.com/tickets und an allen bekannten VVK Stellen
WhatsApp Hotline: +49 152 525 90 980

ROSE BERND

Disco/Party

Theater am Alten Markt

Gerhart Hauptmann

ROSE BERND

Sa. 14.03.2020 um 19:30 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Rose Bernd befindet sich in einer prekären Situation: Schwanger von ihrem verheirateten Liebhaber Christoph Flamm, willigt sie ein, August Keil, den Wunschkandidaten ihres autoritären Vaters, zu heiraten. Doch ein weiterer Verehrer, der Schwerenöter Streckmann, weiß um Roses Geheimnis, erpresst und vergewaltigt sie. In Roses Kopf herrschen die Gesetze der Abhängigkeit und Scham. Sie hat nicht gelernt, sich zu wehren, Freiheit und Selbstbestimmung sind ihr fremd.

Hauptmanns düsteres Meisterwerk basiert auf einer wahren Geschichte. Der Autor wohnte 1903 als Geschworener einem Prozess bei, der über Schuld oder Unschuld der 25-jährigen Kindsmörderin Hedwig Otte zu richten hatte. Hauptmann plädierte auf Freispruch.

In ihrer Inszenierung befragt Regisseurin Alice Buddeberg, was es für Hauptmanns Protagonistin heißt, sich inmitten einer gefühlskalten und selbstgerechten Gesellschaft behaupten zu müssen. Vom Vater, Verlobten, Liebhaber und Vergewaltiger in die Enge getrieben, sieht die junge Rose keinen Ausweg. Doch ändert sich etwas am eigenen Schicksal, wenn man aus einer anderen Perspektive darauf blickt?

ONE MORE TIME "a Tribute to House" Phil Fuldner & CY

Disco/Party

Lokschuppen

Das internationale House & Disco-Event
kommt endlich auch nach Bielefeld.

DJ-Superstar "PHIL FULDNER“ schickt
euch zusamen mit der CELEBRATE YOUTH
Crew auf eine unvergessliche musikalische
Zeitreise.

Von Daft Punk, David Morales, DJ Tonka,
Armand van Helden, Eddie Amador,
Tom Novy, Eric Prydz, Phats & Small,
Mousse T, Kid Crème, The Shapeshifters,
Boris Dlugosch, Bob Sinclar, Disco Boys,
Spiller, Roger Sanchez, Cassius,
Michael Grey bis hin zu Junior Jack und
Stardust. Wir kramen in den Plattenkoffern
und holen die unvergesslichen
HOUSE-KLASSIKER raus !

Wer erinnert sich nicht gerne zurück
an die HOUSE-PARTIES im Elephant Club,
Space, Sams, Cafe Europa, Bitches Brew
oder die legendären Nächte im Zeichen
der KRALLE !


Ooh, baby
I feel right, the music sounds better with you

➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖ ➖

? LINE UP ?

DISCOHOUSE & HOUSECLASSICS
ALL NIGHT LONG

?PHIL FULDNER?
Glitterbox / Toolroom
Hit: "Miami Pop"
http://bit.ly/36VUvJ9
Hit: "The Final (Captain Future Theme)"
http://bit.ly/2GPYtIR

?DANNY DISCO?
Mister Studio 54

?EMBIQUE?
Founder of Celebrate Youth

?MR MINGLE?
Celebrate Youth DJ Crew

?PHILIPP AKRAP?
Celebrate Youth DJ Crew

?TIMOTHY CORTEZ?
Celebrate Youth DJ Crew


Be part of it and celebrate Housemusic.

➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖

? INFOS ?

➡️ Date: Samstag, 14.03.
➡️ MusicOn: 22.30 Uhr
➡️ große Chillarea
➡️ Geburtstagskinder haben freien Eintritt
➡️ ADULTS ONLY (ab 18 Jahren)
➡️ Ticket: 10,- € inkl. Welcomedrink

FACE IN // HOT MESS

Theater

Stadttheater

Candoco Dance Company

FACE IN // HOT MESS

So. 15.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Die Candoco Dance Company – das sind sieben Tänzer*innen mit und ohne Behinderung – wirft seit 1991 neue, frische Sichtweisen auf den zeitgenössischen Tanz. Mit ihren Performances fesseln sie das internationale Publikum. Im März sind sie erstmals in Bielefeld zu erleben und zeigen in einem zweiteiligen Abend Yasmeen Godders sinnlichverstörende Choreogra™ie Face In und Theo Clinkards Hot Mess, zu dem Joe Newman, Sänger und Gitarrist der international erfolgreichen Band Alt-J, die Musik beisteuerte.

Yasmeen Godder zählt zu den derzeit wichtigsten Choreograf*innen Israels. Ihre Arbeiten, die an Theatern und auf Festivals weltweit gezeigt werden, sind kraftvoll, persönlich und verführen die Zuschauer*innen mit ihrer intensiven Körperlichkeit. Mit Face In schuf sie für die Candoco Dance Company eine Choreografie der Extreme. In einer Ode an die Macht der Fantasie lässt die Bessie-Award-Gewinnerin eine fiktive Welt entstehen, die uns gleichzeitig vertraut und merkwürdig verrückt erscheint.

Der britische Choreograf Theo Clinkard entwickelte Stücke nicht nur für seine eigene Kompanie in West Yorkshire, sondern erlangte durch seine Arbeiten für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Danza Contemporanea de Cuba internationales Renommee. In Hot Mess konfrontiert er Choreogra™ie mit Kunstinstallation und die Tänzer*innen mit einem Raum, der ständig in Bewegung ist. Radikal mutig und mit einer Lust am Ungewissen stürzen sich diese in eine anarchische Performance und loten dabei einmal mehr aus, was Tanz alles sein kann.

Mit Joel Brown / Laura Patay / Olivia Edginton / Nicolas Vendange / Megan Armishaw / Toke Broni Strandby / Mickaella Dantas


Face In
Konzept, Choreografie, Regie: Yasmeen Godder
Dramaturgie: Itzik Giuli
Bühnenbild: Gareth Green
Lichtdesign: Seth Rook Williams
Kostüme: Adam Kalderon
Sound Edit: Nathan Johnson
Mit in Auftrag gegeben durch:
Festival Oriente Occidente, Trinity Laban
Conservatoire of Music and Dance

Hot Mess
Konzept, Inszenierung, Bühne: Theo Clinkard
Künstlerische Mitarbeit: Leah Marojević
Lichtdesign: Jackie Shemesh
Kostüme, Skulpturen: Rike Zöllner
Musikproduktion: Adam Connor, Charlie Andrew
Komposition: Joe Newman
Mit in Auftrag gegeben durch: The Leche Trust, PRS Foundation für Originalmusik, Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance

 

Fotos © Hugo Glendinning, Stephen Wright

ROSE BERND

Disco/Party

Theater am Alten Markt

Gerhart Hauptmann

ROSE BERND

So. 15.03.2020 um 19:30 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Rose Bernd befindet sich in einer prekären Situation: Schwanger von ihrem verheirateten Liebhaber Christoph Flamm, willigt sie ein, August Keil, den Wunschkandidaten ihres autoritären Vaters, zu heiraten. Doch ein weiterer Verehrer, der Schwerenöter Streckmann, weiß um Roses Geheimnis, erpresst und vergewaltigt sie. In Roses Kopf herrschen die Gesetze der Abhängigkeit und Scham. Sie hat nicht gelernt, sich zu wehren, Freiheit und Selbstbestimmung sind ihr fremd.

Hauptmanns düsteres Meisterwerk basiert auf einer wahren Geschichte. Der Autor wohnte 1903 als Geschworener einem Prozess bei, der über Schuld oder Unschuld der 25-jährigen Kindsmörderin Hedwig Otte zu richten hatte. Hauptmann plädierte auf Freispruch.

In ihrer Inszenierung befragt Regisseurin Alice Buddeberg, was es für Hauptmanns Protagonistin heißt, sich inmitten einer gefühlskalten und selbstgerechten Gesellschaft behaupten zu müssen. Vom Vater, Verlobten, Liebhaber und Vergewaltiger in die Enge getrieben, sieht die junge Rose keinen Ausweg. Doch ändert sich etwas am eigenen Schicksal, wenn man aus einer anderen Perspektive darauf blickt?

Nico Santos Lokschuppen Bielefeld

Konzert

Lokschuppen

NICO SANTOS
Live On Tour 2020

Ein Song kann manchmal eine ganze Welt verändern, bei Deutschlands Durchstarter des Jahres - Nico Santos - sind es nun schon drei. Die Megahits „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ ließen Nico Santos zum erfolgreichsten deutschen Radio-Künstler des letzten Jahres aufsteigen. Doch auch live ist der Wahlberliner nicht aufzuhalten. Nachdem Termine seiner ersten Club Tour im Frühjahr 2019 in Köln, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart usw. innerhalb weniger Wochen ausverkauft waren, können sich die Fans von Nico Santos nun auf weitere Konzerte des 26-Jährigen freuen. Im Frühjahr 2020 geht Nico Santos mit seiner Band für 15 weitere Konzerte auf Deutschlandtour und damit auch endlich mal nach Bielefeld.

erwin-event.de präsentieren

AIDA

Theater

Stadttheater

Giuseppe Verdi

AIDA

Einführung um 19:30 im Loft
Di. 17.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in vier Akten und sieben Bildern / Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Handlungsentwurf von Auguste Mariette Bey und einem Szenarium von Camille du Locle / Musik von Giuseppe Verdi / In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Entwurzelt, verschleppt, ausgebeutet: Die äthiopische Prinzessin Aida fristet ein bitteres Dasein als Sklavin am ägyptischen Königshof. Einziger Lichtblick ist die Liebe zum Feldherrn Radames, doch der ist zugleich Objekt der Begierde der mächtigen Prinzessin Amneris. Als Aidas Landsleute Ägypten überfallen, wird Radames auserwählt, die Verteidigung zu leiten. Sein ägyptisches Heer besiegt die äthiopischen Truppen, er kehrt als Held zurück. Aidas letztes und wichtigstes Geheimnis – niemand weiß, dass sie die Königstochter des Feindeslandes ist – droht aufzufliegen, als sie ihren Vater unter den Gefangenen erblickt. Aidas Liebe zu ihrem Geliebten und ihrem Vater wird einer unmenschlichen Zerreißprobe ausgesetzt, als dieser sie zwingt, jenen zum Verrat anzustiften.

Jenseits aller Ägypten-Romantik, die ganze Generationen von Opernliebhaber*innen hervorgebracht haben dürfte, entpuppt sich Verdis späte Oper als Kammerspiel von schnörkelloser Leidenschaft: Wie so oft spiegelt sich große Politik im intimsten Miteinander der Protagonist*innen, führen Entscheidungen hier zu tsunamiartigen Wellen dort. Ist das Libretto auf das Nötigste reduziert, um Figuren und Motivationen herauszumeißeln, spielt die Musik buchstäblich auf der großen Klaviatur der Emotionen und zeugt von Verdis Reife und Meisterschaft. Ein Musikdrama italienischen Zuschnitts, das sich die nur scheinbare zeitliche und räumliche Ferne der Handlung zunutze machte, um aktuelle Verhältnisse im Italien und Europa des späten 19. Jahrhunderts kritisch aufs Korn zu nehmen.

FAUST

Theater

Stadttheater

Charles Gounod

FAUST

Do. 19.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verpassen gilt. Verjüngt will er Jagd auf Vergnügungen und Liebschaften machen statt auf die Erkenntnis. Mit der Unterstützung seines teuflischen Begleiters Méphistophélès gelingt es Faust leicht, die hübsche, gutgläubige Marguerite zu umgarnen. Doch als sie schwanger wird, ist Fausts Interesse an ihr längst erloschen. Während er bereits auf neuen Rausch aus ist, beginnt für sie ein existentieller Kampf.

In Deutschland reagierte man pikiert auf diese französische Anverwandlung von Goethes Tragödie und benannte die Oper aus Respekt vor der Vorlage flugs in Margarethe um. Nicht ganz zu Unrecht, wird die fast nebenbei ins Unglück Gestoßene hier zu einer wichtigen, wenn nicht gar der zentralen Figur. Statt den metaphysischen Dimensionen widmet sich Charles Gounod ganz der individuellen Seelenausdeutung mit ohrwurmverdächtigen Melodien wie beispielsweise der im wahrsten Sinne des Wortes brillanten »Juwelenarie«. Kein Wunder, dass dieser lyrische Faust inzwischen auch unter seinem originalen Titel die deutschen Bühnen und Herzen erobert hat und zusammen mit Bizets Carmen zu den meistgespielten französischen Opern gehört.

Moneyboy - Geld Motivierte Muzik Tour 2020 | X Herford

Konzert

X-Herford

Moneyboy - Geld Motivierte Muzik Tour 2020 | X Herford
20.03.2020
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 19:30 Uhr

Helene Bockhorst ›Die fabelhafte Welt der Therapie‹

Theater

Theaterlabor Tor 6

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung - es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.

Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um Onlinedating, Sex, Missgeschicke und immer wieder um die Frage: Warum passiert das ausgerechnet mir? Mit ihren Auftritten therapiert sie sich selbst und andere, indem sie alles ausspricht, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher.

Helene Bockhorst ist eine Hamburger Autorin, Comedienne und Poetry Slammerin. Sie hat 2018 den Hamburger Comedy Pokal gewonnen - als erste Frau in der Geschichte des Pokals. 
Ihr Slam-Video “Unfreiwillige Jungfräulichkeit” wurde zum viralen Hit auf Facebook und YouTube mit über fünf Millionen Klicks. Sie erreichte das Finale des Prix Pantheon 2018.

DAS MATERIAL

Theater

TAM Zwei

Konrad Kästner

DAS MATERIAL

Fr. 20.03.2020 um 20:00 Uhr
TAM ZWEI
 

BESCHREIBUNG

Yeah! Geil!
Wir haben mit 100 € angefangen. Wir haben auf‘s richtige Pferd gesetzt. Wir haben investiert. Wir haben das Geld für uns arbeiten lassen. Jetzt fahren wir Porsche. PORSCHE ALTER!
Yeah!
Und das alles war so einfach, so verdammt einfach, dass wir es mit dir teilen wollen. Deswegen trau dich und sag: Ich will das! Wie kannst du erwarten, dass das Universum dir etwas zurückgibt, wenn du nicht bereit bist zu investieren?
Deswegen komm in unsere Gruppe und sag: Ich will das!
Ich will endlich DAS Leben haben, das ich verdient habe!
Ich will das System für mich arbeiten lassen! Denn wo alle sich an allen bereichern, da werden am Ende alle reich! Und wo alle auf Kosten aller reich werden, da zahlt keiner die Kosten! Wunder aller Wunder! Und wenn ihr fragt, liebe Gläubige, woher kommt all dieser Reichtum? Dann sage ich euch: Er kommt aus dem zukünftigen Profit seiner selbst!

Wir nehmen euch mit ins Reich des Turbokapitalismus und zeigen euch nicht nur, wie ihr reich werden könnt, sondern auch, was das Geld eigentlich ist. Verheißung, Verantwortung und Versprechen. Es ist alles und nichts. Es ist das Material, aus dem die Träume sind. Und ohne Träume ist es nur Fiktion. Glaubt ihr noch an das Geld? (Konrad Kästner)

DER EINGEBILDETE KRANKE

Theater

Stadttheater

Molière

DER EINGEBILDETE KRANKE

Sa. 21.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Argan ist eine wahre Freude für seinen geldgierigen Leibarzt Monsieur Purgon: Er leidet an Hypochondrie im Endstadium. Die physischen Zusammenhänge sind so wirr wie die Zusammensetzung der verabreichten und natürlich horrend teuren Medikamente. Damit das Geld nicht mehr fließen muss wie ein Aderlass, beschließt Argan die Vermählung seiner Tochter Angélique mit Thomas Diarrhoehrius, dem quacksalbernden Sohn eines weiteren Arztes, dem Argan blindes Vertrauen schenkt und der gerade in die Fußstapfen des Vaters tritt. So schlüge er mehrere Fliegen mit einer Klappe. Erstens, die Tochter wäre endlich unter der Haube. Zweitens, mit dem Schwiegersohn käme ein Arzt in die Familie. Drittens, das Geld bliebe, wo es ist. Letzteres ganz zur Freude seiner habgierigen zweiten Frau Béline, die nur darauf wartet, dass er endlich zugrunde geht.

Doch haben alle die Rechnung ohne die Vernunft gemacht. Denn als diese endlich Einzug hält, tritt an die Stelle der Malaisen die alles heilende Kraft der Liebe. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leiden sie noch heute.

In Molières hochnotkomischer Satire auf das Ärztewesen seiner Zeit führen Mündigkeit und Abhängigkeit, Fortschrittsglaube und Rückständigkeit einen unermüdlichen Kampf. Der Dichter selbst spielte bei der Uraufführung 1673 in Paris die Titelrolle. Während der vierten Vorstellung jedoch erlitt er einen Blutsturz, brach auf offener Bühne zusammen und starb nur wenige Stunden später.

LS presents: VIZE // Bass House - EDM - Tech House

Disco/Party

Lokschuppen

Für alle Fans der elektronischen Musik. Jetzt gibt es richtig was auf die Ohren: BASS HOUSE - EDM - TECH HOUSE

Heute Abend haben wir für Euch die Chartstürmer, den deutschen House-Export-Schlager und die aktuelle No. 1 der Charts zu Gast ...

V I Z E
(Megahits "Baby", “Stars”, “Glad You Came”)

Check the video >>>

"Stars"
> https://www.youtube.com/watch?v=wAvzTXv9Mvc
"Glad You Came"
> https://www.youtube.com/watch?v=fjWoiSQgNp0
"Baby"
>https://www.youtube.com/watch?v=KxT7l6ioH4c

Mit zwei Singles in den Top 50 der offiziellen deutschen Singlecharts, aktuell 4 Millionen monatlichen Hörern bei Spotify, 25 Millionen YouTube Views und 200 Millionen Streams, ist VIZE zweifelsfrei der größte Newcomer-Erfolg der deutschen und internationalen Dance-Szene. Die ersten beiden Singles „Glad You Came“ und „Stars“ sind europaweite Club und Radiohits, die für viel Aufmerksamkeit im In- und Ausland sorgten. So hat das erst 2018 gegründete Projekt VIZE bereits Remixe für Dance-Größen wie Sam Feldt, Afrojack und Timmy Trumpet produziert.

Außerdem war „Stars“ Teil des ersten DJ-Sets aus dem Weltall und auch eine 1LIVE Krone Nominierung als „Bester Dance Act 2019“ zeigen die Relevanz von VIZE.

Supported by:

DARIO RODRIGUEZ https://www.facebook.com/DarioRodriguezOfficial/

http://www.instagram.com/dariorodriguezmusic
http://www.twitter.com/Dari0Rodriguez
http://www.soundcloud.com/dario-rodriguez
https://www.youtube.com/c/DarioRodriguezofficial
https://open.spotify.com/artist/2hWrmZhAfziW6WnBytCCUv

Marcel Sawitzki https://www.facebook.com/msawitzki
____________________

Beginn: 22.30 Uhr | Einlass ab 18 Jahren
Eintritt: 8,-€ // Mit Digitalem Spar-Ticket bis 00:00 Uhr nur 4,-€
____________________

Social Media - Links //
Facebook: www.facebook.com/lokschuppen.bielefeld
Instagram: www.instagram.com/lokschuppen.bielefeld

FAUST

Theater

Stadttheater

Charles Gounod

FAUST

Einführung um 14:30 im Loft // Audiodeskription möglich, Anmeldung erforderlich
So. 22.03.2020 um 15:00 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verpassen gilt. Verjüngt will er Jagd auf Vergnügungen und Liebschaften machen statt auf die Erkenntnis. Mit der Unterstützung seines teuflischen Begleiters Méphistophélès gelingt es Faust leicht, die hübsche, gutgläubige Marguerite zu umgarnen. Doch als sie schwanger wird, ist Fausts Interesse an ihr längst erloschen. Während er bereits auf neuen Rausch aus ist, beginnt für sie ein existentieller Kampf.

In Deutschland reagierte man pikiert auf diese französische Anverwandlung von Goethes Tragödie und benannte die Oper aus Respekt vor der Vorlage flugs in Margarethe um. Nicht ganz zu Unrecht, wird die fast nebenbei ins Unglück Gestoßene hier zu einer wichtigen, wenn nicht gar der zentralen Figur. Statt den metaphysischen Dimensionen widmet sich Charles Gounod ganz der individuellen Seelenausdeutung mit ohrwurmverdächtigen Melodien wie beispielsweise der im wahrsten Sinne des Wortes brillanten »Juwelenarie«. Kein Wunder, dass dieser lyrische Faust inzwischen auch unter seinem originalen Titel die deutschen Bühnen und Herzen erobert hat und zusammen mit Bizets Carmen zu den meistgespielten französischen Opern gehört.

TRANSITTAGE

Theater

TAM Drei

Ein Anna-Seghers-Projekt // Swen Lasse Awe

TRANSITTAGE

So. 22.03.2020 um 19:30 Uhr
TAM DREI
 

BESCHREIBUNG

Im Juni 1940 flieht Anna Seghers aus Paris, erst ein Jahr später kommt sie in Mexiko an. Während in Deutschland ihre Bücher verbrannt werden, durchlebt die verfolgte Antifaschistin eine Odyssee aus Visaanträgen, Schiffpassagen und Internierungslagern, um Europa zu verlassen. Zwischen Fortmüssen und Ankommen liegen unzählige Geschichten, hunderte Briefe und ein Roman: Transit. Inmitten der eigenen verzweifelten Suche nach einer Zuflucht schreibt sie über die vielen Heimatlosen, die niemand aufnehmen möchte. In Mexiko findet die Autorin schließlich ein gutes Zuhause, wenngleich auch keine neue Heimat. Es zieht sie zurück nach Europa, zurück nach Deutschland. Doch das Europa, in dem sie aufgewachsen ist, liegt längst in Trümmern.

Permanent zwischen den Welten hängen. Nirgendwo ankommen. Nie ganz dazugehören. Das sind die bestimmenden Themen in Anna Seghers‘ Leben und Werk. Aus ihren Texten und Erzählungen entsteht ein eindrückliches Bild der Erfahrung von Flucht und Emigration. Ein Abend über ein Leben auf der Durchreise und all die Gestrandeten, denen Anna Seghers eine bleibende Stimme verliehen hat.

Takida - What about Tour 2020 - Lokschuppen Bielefeld

Konzert

Lokschuppen

tAKiDA announce European tour 2020

Robert Pettersson, Tomas Wallin, Mattias Larsson, Chris Rehn and Kristoffer Söderström are the brilliant masterminds who form one of the largest bands ever to be conceived in Sweden - tAKiDA.

Since their debut “Make You Breathe” in 2006, they managed to establish themselves as a force to be reckoned with and one of the biggest rock acts in Scandinavia.

Joining forces with the record label BMG in 2018 and with the booking agency Black Harbour Entertainment in 2019 marked the beginning of a new chapter in tAKiDA’s career.

The collaborations has resulted in the band’s biggest international success so far with sold-out shows and a rapidly increasing fan base, especially in Germany. The new album “Sju” was released on June 7th and contains, besides “Master”, the hit singles “What About Me?” and “How Far I’ll Go“.

With a soon to be sold out tour across Germany in October 2019, tAKiDA now announces a follow up tour across Europe in March/April 2020.

The “What About Tour?” will not only bring the Swedish band back to Germany, but also to the United Kingdom, the Netherlands, France, Poland, Switzerland and Hungary.

Facebook: http://facebook.com/takidamusic

Instagram: http://instagram.com/takidamusic

Website: http://takidamusic.com/

24.03.2020
Bielefeld, Lokschuppen
Support: TBA
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Tickets: 24€ zzgl. Gebühren
Präsentiert von Ultimo

14. Komische Nacht Bielefeld

Sonstiges

Lokschuppen

UPDATE: Aus organisatorischen Gründen können Gesa Dreckmann und Andrea Volk leider nicht an der Komischen Nacht teilnehmen. Stattdessen werden Hennes Bender und Don Filippo (Reis Against The Spülmachine) auftreten!

Im März findet bereits die 14. Komische Nacht in Bielefeld statt.

Folgende Künstler sind dieses Mal mit dabei:

Alicja Heldt
• Andrea Volk
C.Heiland
Der Wolli
• Don Filippo (Reis Against The Spülmachine)
Götz Frittrang
Hennes Bender
Johnny Armstrong
Juri von Stavenhagen Comedy
Kevin Ray
Michael Ulbts
Osan Yaran
Thomas Nicolai

Und in diesen Locations treten sie auf:

Bunker Ulmenwall
The Bernstein Bielefeld
Finca & Bar Celona Bielefeld
Finca & Bar Celona Bielefeld Club
HEIMAT+HAFEN BIELEFELD
Komödie Bielefeld
Lokschuppen Bielefeld
Movie Bielefeld
Neue Schmiede Bielefeld
Nichtschwimmer
Pappelkrug
Stellwerk Bielefeld-Brake

Auftrittsplan:

Bunker Ulmenwall: Alicja Heldt, Kevin Ray, Osan Yaran, Johnny Armstrong, Götz Frittrang

Bernstein: Kevin Ray, Osan Yaran, Johnny Armstrong, Götz Frittrang, Michael Ulbts

Finca & Bar Celona: Hennes Bender, C. Heiland, Don Filippo, Thomas Nicolai, Juri von Stavenhagen

Finca & Bar Celona Club: Michael Ulbts, Hennes Bender, C. Heiland, Don Filippo, Thomas Nicolai

Heimat+Hafen: Don Filippo, Thomas Nicolai, Juri von Stavenhagen, Der Wolli, Alicja Heldt

Komödie: Juri von Stavenhagen, Der Wolli, Alicja Heldt, Kevin Ray, Osan Yaran

Lokschuppen: Johnny Armstrong, Götz Frittrang, Michael Ulbts, Hennes Bender, C. Heiland

Movie: Osan Yaran, Johnny Armstrong, Götz Frittrang, Michael Ulbts, Hennes Bender

Neue Schmiede: Der Wolli, Alicja Heldt, Kevin Ray, Osan Yaran, Johnny Armstrong

Nichtschwimmer: Thomas Nicolai, Juri von Stavenhagen, Der Wolli, Alicja Heldt, Kevin Ray

Pappelkrug: C. Heiland, Don Filippo, Thomas Nicolai, Juri von Stavenhagen, Der Wolli

Stellwerk: Götz Frittrang, Michael Ulbts, Hennes Bender, C. Heiland, Don Filippo

• Änderungen und Irrtümer vorbehalten •

Ticketinfo: Sollten keine Tickets mehr im Online-Shop zur Verfügung stehen, gibt es gegebenenfalls noch Karten in den Lokalitäten.

Sichert euch jetzt eure Tickets und freut euch auf erstklassige Unterhaltung.

Die Affäre Rue De Lourcine

Sonstiges

Theater am Alten Markt

Aus dem Französischen neu gefasst von Sigrid Behrens

Lenglumé führt ein respektables Leben: Er ist verheiratet, hat Geld und strotzt vor Gesundheit, worauf er ab und an einen Schluck trinkt. Beim Klassentreffen allerdings hat er es anscheinend übertrieben. Jedenfalls wacht er am nächsten Tag nicht nur mit einem veritablen Kater inklusive Gedächtnislücke, sondern auch mit einem Mann im Bett auf. Mistingue, mit dem er offenbar die Nacht verbracht hat, erinnert sich ebenfalls an nichts mehr. Dafür finden beide Kohlestückchen in ihren Hosentaschen. Der Schirm mit dem Affenkopf dagegen, den sich Lenglumé von Vetter Potard ausgeliehen hat, ist weg. So weit so seltsam. Doch eine Zeitungsnotiz, die Lenglumés Frau Norine beim Frühstück vorliest, lässt ihnen den Bissen im Halse stecken bleiben: Eine Kohlenhändlerin wurde tot in der Rue de Lourcine aufgefunden. Die Täter sind flüchtig, die Polizei hat einen Regenschirm mit Affenkopf am Tatort sichergestellt. Offensichtlich haben Lenglumé und Mistingue im Vollrausch einen Mord begangen!

Was folgt, sind Vertuschungsmanöver, die ihresgleichen suchen. Neben ausgiebigem Händewaschen mit Gesangseinlage (»Weiß es am Ende keiner / vor dem Gesetz, nicht einer, / wird alles wieder gut. / Es wird, jawohl nur Mut!«) müssen vor allem unliebsame Zeugen beseitigt werden. Dem Rausch der Nacht folgt die Ernüchterung des Tages; und viel hätte nicht gefehlt, dass die beiden vermeintlichen Täter sich gegenseitig umbringen.

Eugène Labiche gehört zu den populärsten französischen Lustspieldichtern des 19. Jahrhunderts. Seine wie ein unerbittliches Uhrwerk ablaufenden Komödien gewähren aberwitzige Einblicke in menschliche Abgründe.

KRÄHE, WUNDERLICHES TIER

Theater

Loft

Szenische Reise zwischen Schubert und Tango

KRÄHE, WUNDERLICHES TIER

Do. 26.03.2020 um 20:00 Uhr
Loft
 

BESCHREIBUNG

Verlassen worden zu sein, bringt – das haben wir alle schon mal irgendwie erlebt – eine ganz eigene Art von Schmerz hervor: Der wuchert erst, nistet sich dann ein und ernährt sich genauso von Erinnerungen, wie er sie verzerrt oder gar verweigert.

Franz Schuberts Winterreise gehört zu den beliebtesten Psychogrammen eines solchen Liebesverlustes – und zweifelsohne zu den schönsten. Der Wanderer, der so fremd in die Stadt gekommen war, wie er sie wieder verlässt, geht an der verlorenen Liebe wie an der zunehmenden Erkaltung der Welt zugrunde. Oder doch nicht? Was, wenn er dazu verurteilt ist, mit seinem Schmerz weiterleben zu müssen, die europäischen Winterlandschaften auf ewig durchziehen zu müssen? Der plagende, beharrliche Schmerz des Wanderers personifiziert sich in der Gestalt der Krähe, die ihn umkreist, verfolgt, heimsucht und nach all den ungezählten Jahren doch zu seinem einzigen Weggefährten geworden ist. Und so treibt es den Wanderer in eine gegensätzliche Welt, die ironisch kommentierende, glühende und leidenschaftliche Unterwelt des Tangos …

DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE

Theater

Theater am Alten Markt

Eugène Labiche

DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE

Do. 26.03.2020 um 20:00 Uhr
Theater am Alten Markt
 

BESCHREIBUNG

Aus dem Französischen neu gefasst von Sigrid Behrens

Lenglumé führt ein respektables Leben: Er ist verheiratet, hat Geld und strotzt vor Gesundheit, worauf er ab und an einen Schluck trinkt. Beim Klassentreffen allerdings hat er es anscheinend übertrieben. Jedenfalls wacht er am nächsten Tag nicht nur mit einem veritablen Kater inklusive Gedächtnislücke, sondern auch mit einem Mann im Bett auf. Mistingue, mit dem er offenbar die Nacht verbracht hat, erinnert sich ebenfalls an nichts mehr. Dafür finden beide Kohlestückchen in ihren Hosentaschen. Der Schirm mit dem Affenkopf dagegen, den sich Lenglumé von Vetter Potard ausgeliehen hat, ist weg. So weit so seltsam. Doch eine Zeitungsnotiz, die Lenglumés Frau Norine beim Frühstück vorliest, lässt ihnen den Bissen im Halse stecken bleiben: Eine Kohlenhändlerin wurde tot in der Rue de Lourcine aufgefunden. Die Täter sind flüchtig, die Polizei hat einen Regenschirm mit Affenkopf am Tatort sichergestellt. Offensichtlich haben Lenglumé und Mistingue im Vollrausch einen Mord begangen!

Was folgt, sind Vertuschungsmanöver, die ihresgleichen suchen. Neben ausgiebigem Händewaschen mit Gesangseinlage (»Weiß es am Ende keiner / vor dem Gesetz, nicht einer, / wird alles wieder gut. / Es wird, jawohl nur Mut!«) müssen vor allem unliebsame Zeugen beseitigt werden. Dem Rausch der Nacht folgt die Ernüchterung des Tages; und viel hätte nicht gefehlt, dass die beiden vermeintlichen Täter sich gegenseitig umbringen.

Eugène Labiche gehört zu den populärsten französischen Lustspieldichtern des 19. Jahrhunderts. Seine wie ein unerbittliches Uhrwerk ablaufenden Komödien gewähren aberwitzige Einblicke in menschliche Abgründe.

Bengio Tour 2020

Konzert

movie bielefeld

„In meinen Gedanken“ TOUR im März 2020 + Wincent Weiss Support im November 2019

Im November 2018 erschien mit „Wunderschönes Chaos“ Bengio´s Debutalbum, auf dem er sich mit zeitlosem Anspruch zwischen Pop und HipHop und großen Themen wie Glück, Verantwortung, Sehnsucht oder bedingungsloser Liebe bewegte.

Nach Zusammenarbeit mit Samy Deluxe, Yvonne Catterfeld, Touren mit Namika und Wincent Weiss und erster Solo Tour im März, dürfen sich Bengios Fans schon auf neue LIVE Termine und neue Songs freuen, denn im März 2020 geht es auf große „In meinen Gedanken“ Tour quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Tickets sind absofort im VVK erhältlich.

Mit seinem Debutalbum hat Ben-Giacomo Wortmann alias Bengio auf sich aufmerksam gemacht und Fans so wie Kritiker mit großer Erwartungshaltung zurückgelassen. Man darf also gespannt sein wohin die Reise musikalisch weitergeht.

Live führt sie zunächst einmal auf die ganz große Bühne als Support bei Wincent Weiss auf seiner „Irgendwie Anders“ Arena Tour im November, bevor er im März 2020 mit neuer Musik im Gepäck auf eigene Headliner-Tour gehen wird.

FAUST

Theater

Stadttheater

Charles Gounod

FAUST

Fr. 27.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verpassen gilt. Verjüngt will er Jagd auf Vergnügungen und Liebschaften machen statt auf die Erkenntnis. Mit der Unterstützung seines teuflischen Begleiters Méphistophélès gelingt es Faust leicht, die hübsche, gutgläubige Marguerite zu umgarnen. Doch als sie schwanger wird, ist Fausts Interesse an ihr längst erloschen. Während er bereits auf neuen Rausch aus ist, beginnt für sie ein existentieller Kampf.

In Deutschland reagierte man pikiert auf diese französische Anverwandlung von Goethes Tragödie und benannte die Oper aus Respekt vor der Vorlage flugs in Margarethe um. Nicht ganz zu Unrecht, wird die fast nebenbei ins Unglück Gestoßene hier zu einer wichtigen, wenn nicht gar der zentralen Figur. Statt den metaphysischen Dimensionen widmet sich Charles Gounod ganz der individuellen Seelenausdeutung mit ohrwurmverdächtigen Melodien wie beispielsweise der im wahrsten Sinne des Wortes brillanten »Juwelenarie«. Kein Wunder, dass dieser lyrische Faust inzwischen auch unter seinem originalen Titel die deutschen Bühnen und Herzen erobert hat und zusammen mit Bizets Carmen zu den meistgespielten französischen Opern gehört.

DAS MATERIAL

Theater

TAM Zwei

Konrad Kästner

DAS MATERIAL

Fr. 27.03.2020 um 20:00 Uhr
TAM ZWEI
 

BESCHREIBUNG

Yeah! Geil!
Wir haben mit 100 € angefangen. Wir haben auf‘s richtige Pferd gesetzt. Wir haben investiert. Wir haben das Geld für uns arbeiten lassen. Jetzt fahren wir Porsche. PORSCHE ALTER!
Yeah!
Und das alles war so einfach, so verdammt einfach, dass wir es mit dir teilen wollen. Deswegen trau dich und sag: Ich will das! Wie kannst du erwarten, dass das Universum dir etwas zurückgibt, wenn du nicht bereit bist zu investieren?
Deswegen komm in unsere Gruppe und sag: Ich will das!
Ich will endlich DAS Leben haben, das ich verdient habe!
Ich will das System für mich arbeiten lassen! Denn wo alle sich an allen bereichern, da werden am Ende alle reich! Und wo alle auf Kosten aller reich werden, da zahlt keiner die Kosten! Wunder aller Wunder! Und wenn ihr fragt, liebe Gläubige, woher kommt all dieser Reichtum? Dann sage ich euch: Er kommt aus dem zukünftigen Profit seiner selbst!

Wir nehmen euch mit ins Reich des Turbokapitalismus und zeigen euch nicht nur, wie ihr reich werden könnt, sondern auch, was das Geld eigentlich ist. Verheißung, Verantwortung und Versprechen. Es ist alles und nichts. Es ist das Material, aus dem die Träume sind. Und ohne Träume ist es nur Fiktion. Glaubt ihr noch an das Geld? (Konrad Kästner)

WIRTZ | Unplugged II – Bielefeld – Lokschuppen

Konzert

Lokschuppen

Wirtz

28.03.2020
Lokschuppen Bielefeld
Einlass: 19:00 I Beginn: 20:00

Präsentiert von: kulturnews | Pressure Magazine | Schall. Musikmagazin

___

Es ist wieder an der Zeit für WIRTZ große Momente im intimen Rahmen zu schaffen. Im Frühjahr 2020 geht der Rocker aus Frankfurt auf „Unplugged“-Reise durchs Land.

Der Frühling hält viel bereit für alle, die sich von WIRTZ ganz tief und in aller Ruhe in der Seele berühren lassen wollen. Die Reise wird mit dem im November erscheinenden Album Unplugged II und einer Tour fortgesetzt. Fans können sich auf Songs von den letzten beiden Vollstrom-Alben „Auf die Plätze, fertig, los“ und „Die fünfte Dimension“ und auf ältere Nummer im neuen Gewand freuen.

DIE JAGD (THE HUNT)

Theater

Stadttheater

Thomas Vinterberg

DIE JAGD (THE HUNT)

Sa. 28.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin ist eine verantwortungsvolle Person, das Wohl ihrer Schützlinge ihre Herzensangelegenheit. Sie hält es für eine Pflicht, die Elternschaft zu informieren und löst damit eine Welle aus, die Lukas in die Isolation treibt. Egal, was er fortan tut, der Verdacht haftet an ihm, manifestiert sich immer mehr.

Die Gemeinschaft wehrt sich mit aller Entschiedenheit und Brutalität gegen den vermeintlichen Kinderschänder in ihrer Mitte; die Liebe zerbricht daran ebenso wie langjährige Freundschaften, Hass flammt auf. Als Lukas schließlich nichts nachgewiesen werden kann und auch Klara seine Unschuld beteuert, verebbt die Welle. Die Gemeinschaft nimmt ihn wieder auf. Doch die Narben sind tief und die Jagd noch nicht zu Ende.

Thomas Vinterberg (bekannt u. a. durch Das Fest und Die Kommune) hat mit Die Jagd einen atmosphärisch dichten, beklemmenden Film geschaffen, eine moderne Hexenjagd, die nun für das Theater adaptiert wird.

DAS MATERIAL

Theater

TAM Zwei

Konrad Kästner

DAS MATERIAL

Sa. 28.03.2020 um 19:30 Uhr
TAM ZWEI
 

BESCHREIBUNG

Yeah! Geil!
Wir haben mit 100 € angefangen. Wir haben auf‘s richtige Pferd gesetzt. Wir haben investiert. Wir haben das Geld für uns arbeiten lassen. Jetzt fahren wir Porsche. PORSCHE ALTER!
Yeah!
Und das alles war so einfach, so verdammt einfach, dass wir es mit dir teilen wollen. Deswegen trau dich und sag: Ich will das! Wie kannst du erwarten, dass das Universum dir etwas zurückgibt, wenn du nicht bereit bist zu investieren?
Deswegen komm in unsere Gruppe und sag: Ich will das!
Ich will endlich DAS Leben haben, das ich verdient habe!
Ich will das System für mich arbeiten lassen! Denn wo alle sich an allen bereichern, da werden am Ende alle reich! Und wo alle auf Kosten aller reich werden, da zahlt keiner die Kosten! Wunder aller Wunder! Und wenn ihr fragt, liebe Gläubige, woher kommt all dieser Reichtum? Dann sage ich euch: Er kommt aus dem zukünftigen Profit seiner selbst!

Wir nehmen euch mit ins Reich des Turbokapitalismus und zeigen euch nicht nur, wie ihr reich werden könnt, sondern auch, was das Geld eigentlich ist. Verheißung, Verantwortung und Versprechen. Es ist alles und nichts. Es ist das Material, aus dem die Träume sind. Und ohne Träume ist es nur Fiktion. Glaubt ihr noch an das Geld? (Konrad Kästner)

BRAVO HITS PARTY Bielefeld - Feier deine Jugend!

Disco/Party

Lokschuppen

Jetzt in Bielefeld, die noch größere XXL BRAVO HITS PARTY - Feier deine Jugend! ?

Die erfolgreichste CD-Serie der WELT geht deutschlandweit auf Tour und kommt in den Lokschuppen Bielefeld!

Über ein Vierteljahrhundert Musikgeschichte, fast 4.000 Hits auf 100 Doppel-CDs und über 80 Millionen verkaufte Tonträger, seit 1992 geben sich auf der legendären Compilation die Ikonen der Popmusik die Klinke in die Hand und prägen Generationen.

Abgedreht und ungezügelt lassen wir die BRAVO HITS aus vergangenen Zeiten wieder auferstehen und mischen das Ganze mit den aktuellsten Dancefloor-Hits. Getreu dem Motto „FEIER DEINE JUGEND“, werfen wir mit Euch alle musikalischen Schamgrenzen über Board. Trainiert schon mal Eure Stimmbänder, denn diese werden heute Abend an die Belastungsgrenze getrieben.

Schnallt Euch an und fliegt mit uns durch die Zeit und wieder zurück...

? Freut Euch auf Dr. Alban, Ed Sheeran, Vengaboys, Modern Talking, Eminem, Spice Girls, Backstreet Boys, den Fresh Prince von Bel Air, Justin Bieber, Haddaway, Snap!, Safri Duo, Rihanna und viele mehr!

? OFFIZIELLER BRAVO HITS VIDEO DJ
? Schaut Euch Eure Lieblings-Songs auf XL TV Screens an
? BRAVO HITS SHOOTING an der Fotostation
? MEGA KULT DEKO
? KULTIGE GOODIES, ACCESSOIRES, UND GIVEAWAYS

?️ Jetzt die günstigen Vorverkaufstickets sichern: http://bit.ly/BHbi2803

LokWerk:
Best of BRAVO HITS
Deine Lieblingssongs der
90er, 2000er & aktuellen Charts

Beginn: 22.00 Uhr | Einlass ab 18 Jahren
Eintritt: 10,-€ // Inkl. Welcome Cocktail

Safari 2020 Vol.2

Disco/Party

X-Herford

Electronic Music Festival on 4 Areas

Line up coming soon !

VVK: nur 9,99

Specials: GoGos, Visual Parformance, Welcome Drink, Fresh Fruits for free

PULS

Theater

Stadttheater

Simone Sandroni

PULS

So. 29.03.2020 um 11:15 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Ein Abend von TANZ Bielefeld zu einer Neukomposition von Francesco Antonioni

Seit der frühen Menschheitsgeschichte ist Tanz in allen Regionen der Welt Bestandteil des Zusammenlebens. Sich gleichzeitig zu einem Rhythmus zu bewegen, erzeugt Gemeinschaft und erfüllt das grundlegende Bedürfnis nach sozialer Zugehörigkeit. In Puls spürt Simone Sandroni den Wurzeln der inzwischen stark ausdifferenzierten und professionalisierten Kunstform nach. Gemeinsam mit seinem Ensemble und dem italienischen Komponisten Francesco Antonioni erforscht er die gesellschaftliche, kommunikative Bedeutung von Tanz in seiner ursprünglichsten Form: Für welche archaischen Gefühle kann Tanz ein Vehikel sein? Was kann »rhythmisches Miteinander« im Menschen auslösen? Inwiefern ist Tanz nicht nur Ausdruck eines persönlichen Befindens, sondern reflektiert auch den Zustand des gesellschaftlichen Umfelds?

Den unaufhebbaren Zusammenhang zwischen Bewegung und Musik unterstreichen Choreograf und Komponist, indem sie beide Bestandteile des Stücks ineinanderfließen lassen. Antonionis Recherche beginnt bei den TänzerInnen, bei den Geräuschen, die sie durch ihre Bewegungen erzeugen, bei ihrer Atmung, bei allen Lauten, die im Zuge der Improvisation zufällig entstehen. Aus zusätzlicher Body Percussion und komplexen instrumentalen Klangstrukturen erschafft er eine Partitur, die der Choreografie nicht nur zugrunde gelegt wird, sondern mit ihr interagiert.

The Sound of Hollywood

Konzert

Rudolf-Oetker-Halle

Den Kinostart des 25. James Bond-Films feiert das Orchester der Landesregierung Düsseldorf mit einem Bond-Special. Klassiker der Bond-Geschichte von John Barry stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die letzten Bondmusiken von David Arnold und Thomas Newman. Dazu kommen Werke von George Gershwin, Alfred Newman, Elmer Bernstein, Maurice Jarre, John Williams und Hans Zimmer – Komponisten, die Soundtracks für Hollywood-Klassiker schrieben. Symphonische Musik für großes Orchester, voller Leidenschaft, Poesie und Klangfülle, Melodien für Western, Actionfilme, Melodramen. Viele von ihnen gewannen Oscars und sind zu Welthits geworden. Nach seinem bejubelten Debüt in der Rudolf-Oetker-Halle 2019 spielt das Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Christian Ludwig Oscar preisgekrönte Filmmusik: Lawrence von Arabien, Die Glorreichen SiebenStar Wars2001: Odyssee im Weltraum, Walt Disneys FantasiaEin Amerikaner in ParisTitanicJames Bond u.v.m. Durch das Programm mit Filmausschnitten führt der Bielefelder Musikjournalist und Regisseur Axel Fuhrmann.

KRÄHE, WUNDERLICHES TIER

Theater

Loft

Szenische Reise zwischen Schubert und Tango

KRÄHE, WUNDERLICHES TIER

So. 29.03.2020 um 15:00 Uhr
Loft
 

BESCHREIBUNG

Verlassen worden zu sein, bringt – das haben wir alle schon mal irgendwie erlebt – eine ganz eigene Art von Schmerz hervor: Der wuchert erst, nistet sich dann ein und ernährt sich genauso von Erinnerungen, wie er sie verzerrt oder gar verweigert.

Franz Schuberts Winterreise gehört zu den beliebtesten Psychogrammen eines solchen Liebesverlustes – und zweifelsohne zu den schönsten. Der Wanderer, der so fremd in die Stadt gekommen war, wie er sie wieder verlässt, geht an der verlorenen Liebe wie an der zunehmenden Erkaltung der Welt zugrunde. Oder doch nicht? Was, wenn er dazu verurteilt ist, mit seinem Schmerz weiterleben zu müssen, die europäischen Winterlandschaften auf ewig durchziehen zu müssen? Der plagende, beharrliche Schmerz des Wanderers personifiziert sich in der Gestalt der Krähe, die ihn umkreist, verfolgt, heimsucht und nach all den ungezählten Jahren doch zu seinem einzigen Weggefährten geworden ist. Und so treibt es den Wanderer in eine gegensätzliche Welt, die ironisch kommentierende, glühende und leidenschaftliche Unterwelt des Tangos …

SM40: UK & European Tour 2020 - Bielefeld, Germany

Konzert

Lokschuppen

SIMPLE MINDS - 40 YEARS OF HITS TOUR 2020

Simple Minds celebrate 40 iconic years in music by embarking upon a major world tour in 2020. They are also releasing two new albums with 40 tracks on each to celebrate the 40 years. A brand new live album ‘Live In the City Of Angels’ is out now and a brand new career-spanning compilation '40: The Best Of – 1979-2019' will be released on November 1st.

Tickets for this show are on sale now! (inc. VIP packages where available)

DER EINGEBILDETE KRANKE

Theater

Stadttheater

Molière

DER EINGEBILDETE KRANKE

So. 29.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Argan ist eine wahre Freude für seinen geldgierigen Leibarzt Monsieur Purgon: Er leidet an Hypochondrie im Endstadium. Die physischen Zusammenhänge sind so wirr wie die Zusammensetzung der verabreichten und natürlich horrend teuren Medikamente. Damit das Geld nicht mehr fließen muss wie ein Aderlass, beschließt Argan die Vermählung seiner Tochter Angélique mit Thomas Diarrhoehrius, dem quacksalbernden Sohn eines weiteren Arztes, dem Argan blindes Vertrauen schenkt und der gerade in die Fußstapfen des Vaters tritt. So schlüge er mehrere Fliegen mit einer Klappe. Erstens, die Tochter wäre endlich unter der Haube. Zweitens, mit dem Schwiegersohn käme ein Arzt in die Familie. Drittens, das Geld bliebe, wo es ist. Letzteres ganz zur Freude seiner habgierigen zweiten Frau Béline, die nur darauf wartet, dass er endlich zugrunde geht.

Doch haben alle die Rechnung ohne die Vernunft gemacht. Denn als diese endlich Einzug hält, tritt an die Stelle der Malaisen die alles heilende Kraft der Liebe. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leiden sie noch heute.

In Molières hochnotkomischer Satire auf das Ärztewesen seiner Zeit führen Mündigkeit und Abhängigkeit, Fortschrittsglaube und Rückständigkeit einen unermüdlichen Kampf. Der Dichter selbst spielte bei der Uraufführung 1673 in Paris die Titelrolle. Während der vierten Vorstellung jedoch erlitt er einen Blutsturz, brach auf offener Bühne zusammen und starb nur wenige Stunden später.

AIDA

Theater

Stadttheater

Giuseppe Verdi

AIDA

Einführung um 19:00 Uhr im Loft
Di. 31.03.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater
 

BESCHREIBUNG

Oper in vier Akten und sieben Bildern / Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Handlungsentwurf von Auguste Mariette Bey und einem Szenarium von Camille du Locle / Musik von Giuseppe Verdi / In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Entwurzelt, verschleppt, ausgebeutet: Die äthiopische Prinzessin Aida fristet ein bitteres Dasein als Sklavin am ägyptischen Königshof. Einziger Lichtblick ist die Liebe zum Feldherrn Radames, doch der ist zugleich Objekt der Begierde der mächtigen Prinzessin Amneris. Als Aidas Landsleute Ägypten überfallen, wird Radames auserwählt, die Verteidigung zu leiten. Sein ägyptisches Heer besiegt die äthiopischen Truppen, er kehrt als Held zurück. Aidas letztes und wichtigstes Geheimnis – niemand weiß, dass sie die Königstochter des Feindeslandes ist – droht aufzufliegen, als sie ihren Vater unter den Gefangenen erblickt. Aidas Liebe zu ihrem Geliebten und ihrem Vater wird einer unmenschlichen Zerreißprobe ausgesetzt, als dieser sie zwingt, jenen zum Verrat anzustiften.

Jenseits aller Ägypten-Romantik, die ganze Generationen von Opernliebhaber*innen hervorgebracht haben dürfte, entpuppt sich Verdis späte Oper als Kammerspiel von schnörkelloser Leidenschaft: Wie so oft spiegelt sich große Politik im intimsten Miteinander der Protagonist*innen, führen Entscheidungen hier zu tsunamiartigen Wellen dort. Ist das Libretto auf das Nötigste reduziert, um Figuren und Motivationen herauszumeißeln, spielt die Musik buchstäblich auf der großen Klaviatur der Emotionen und zeugt von Verdis Reife und Meisterschaft. Ein Musikdrama italienischen Zuschnitts, das sich die nur scheinbare zeitliche und räumliche Ferne der Handlung zunutze machte, um aktuelle Verhältnisse im Italien und Europa des späten 19. Jahrhunderts kritisch aufs Korn zu nehmen.

DEMIAN

Theater

TAM Zwei

Hermann Hesse

DEMIAN

Di. 31.03.2020 um 20:00 Uhr
TAM ZWEI
 

BESCHREIBUNG

Nach dem gleichnamigen Roman. Für die Bühne bearbeitet von Viktoria Göke

Emil Sinclair wächst in einem gutbürgerlichen Elternhaus auf. Die Welt ist hell, klar und freundlich. Gleichzeitig bemerkt er bereits als Zehnjähriger, dass es eine Flut von ungeheuren, lockenden, furchtbaren, rätselhaften Dingen gibt, die dem Wertekanon und den Moralvorstellungen, die ihm beigebracht wurden, widersprechen. Die Welt hat offensichtlich auch eine dunkle Seite. Franz Kromer, der aus ärmlichen Verhältnissen kommt, scheint ihr anzugehören. Emil Sinclair ist gleichermaßen fasziniert und abgestoßen von dem wenig Älteren, sucht und meidet seine Nähe und lässt sich schließlich von ihm erpressen. Eine aussichtslose Lage. Wäre da nicht Max Demian, ein neuer Mitschüler und bekennender Außenseiter. Er rettet Emil Sinclair nicht nur aus seiner Bedrängnis, sondern wird fortan auch sein Leitstern. Obschon selbst noch ein Heranwachsender, hat Demian auf alle drängenden Fragen und Nöte eine Antwort – scharfzüngig, überlegen und provokativ. Der freie Wille ist ihm ebenso heilig wie seine Überzeugung, dass keine Norm unumstößlich ist, dass ohne Kampf nichts Neues entstehen, kein Individuum sich entfalten kann: »Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. Das Ei ist die Welt. Wer geboren werden will, muss eine Welt zerstören.« Wie weit das Zerstören einer Welt gehen kann, lässt das Ende dieser Coming-of-Age-Geschichte ahnen.

Hermann Hesses Roman wurde 1919 veröffentlicht und gilt als Psychogramm einer Jugend, die in den Ersten Weltkrieg verwickelt wurde. Hundert Jahre später besticht diese Ich-Erzählung nicht nur durch ihre Zeitlosigkeit im Hinblick auf das Abenteuer des Erwachsenwerdens, sondern auch durch ihre Aktualität in der Beschreibung einer Welt, die im Begriff ist, sich neu zu ordnen.

Bit Funky

Konzert

Astoria Theater Bielefeld

BIT FUNKY - Life Band mit Stimmungsgarantie

DER DENNIS - "ICH SEH VOLL REICH AUS"

Sonstiges

Stadthalle Bielefeld

Dennis aus Hürth mit seinem zweiten Live-Programm
ICH SEH VOLL REICH AUS auf Tour!

Der bekannteste Berufsschüler Deutschlands ist zurück!
Dennis nimmt uns „Ottos“ wieder mit auf die Baustelle und in die Vorstadt-Welt! Bei seinem aktuellen Comedy-Soloprogramm ICH SEH VOLL REICH AUS lässt uns Dennis wieder tief in das Leben des sympathischen 21jährigen Berufsschüler aus Leidenschaft blicken. Es könnte für ihn nicht erfolgreicher laufen: neue Aldi-Talk
Prepaidkarte, den Kühlschrank voll Curry King und auf der Baustelle war er diese Woche auch mal pünktlich! Neben dem tagesaktuellen Geschehen, Beobachtungen aus Fernsehen, Internet und der Fußgängerzone geht es Dennis bei ICH SEH VOLL REICH AUS auch darum, wieder wichtige und weniger wichtige Dinge und Tücken des Alltags mit uns „Ottos“ zu besprechen. Bei Dennis wird Unterhaltung nicht immer
richtig, dafür aber wirklich groß geschrieben! Und jetzt besucht er seine „Bro´s" und „Ladies“ in ganz Deutschland. Sie können LIVE erleben, wenn Dennis mit ICH SEH VOLL REICH AUS jetzt erst richtig durchdreht! Egal was er macht, bleibt sich Dennis
dabei stets treu: Er kann nichts wirklich gut, davon aber ne Menge!

Wer ist DER DENNIS:
Der Schauspieler und Autor Martin Klempnow schlüpft in die Rolle des 21jährigen Dennis aus Hürth. Vor knapp 10 Jahren etablierte Klempnow die Kunst Figur Dennis erstmals bei Pro7 im Comedy Format Switch reloaded. Seit 9 Jahren läuft die Radio-Comedy Dennis ruft an mit bis zu 5 re-runs pro Tag bei 1LIVE. Aktuell lief die 1.000 Ausgabe. In 2015 / 2016 besuchten knapp 100.000 Zuschauer das erste Solo-Programm "Dennis - Leider nein! Leider gar nicht!". 2017 wurde Dennis mit der
1LIVE Comedy-Krone ausgezeichnet. Seit 2018 gibt es zusätzlich eine monatliche 1-stündige Radioshow 1LIVE Dennis – Der Sektor ruft an. 1LIVE ist auch Präsentations-Partner der aktuellen Tour Dennis aus Hürth - Ich seh voll reich aus!
In der „fünften Jahreszeit“ stand Dennis gemeinsam mit BRINGS und der Singel-Auskopplung „et jeilste Land“ in den Charts und auf den Bühnen im Rheinland.
Nach einer ausverkauften ersten Tour durch ganz Deutschland startet und dreht Dennis mit seinem neuen Programm ICH SEH VOLL REICH AUS diesmal erst richtig durch!

JAN PHILIPP ZYMNY - "HOW TO HUMAN?"

Sonstiges

Tor 6 Theaterhaus

Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend.

Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf.

„HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummer oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter.

Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.

Wow... das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione.

Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

____________________________________________________
Pressestimmen:

„Es sind aber vor allem seine scharfen Alltagsbeobachtungen und sein starker Zynismus, die Zymnys Auftritt zu einem gelungenen machen…“ (Denise Frommeyer, Wiesbadener Tagblatt, 21.11.2018)

„Zymny beweist, dass er das Zuhören gleich ernst und locker, laut und leise, mit Einlagen von Poetry Slams aber auch Rap Songs zu einem kurzweiligen Genuss macht. Dabei zeigt er soviele Facetten, dass es fast wieder seltsam ist…“ (Lisa Lilienthal, WAZ, 16.09.2017)

„Er ist ein großes sprachliches und darstellerisches Talent, dieser Jan Philipp Zymny aus Bochum. Und überraschende, wunderbar abseitige Ideen hat er sowieso…“ (Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung, 04.11.2018)