Pressebericht |

BERGNOIZE - Das neue Open Air

Felipe Bartelt Mercader

Das neue Jugend Open Air Festival im Sommer 2019 wird am 06.07.2019 stattfinden und „BERGNOIZE – Bielefeld goes Open Air“ heißen. Ort des Festivals ist der Johannisberg. Die Planungsgruppe stellte heute ihr Logo-Design vor und zeigt uns wie weit sie bereits mit der Planung sind.

Die Planungsgruppe stellte heute ihr Logo-Design vor, welches künstlerische Elemente von verschiedenen Jugendkulturen vereint und einen regionalen Bezug zu Bielefeld herstellt. Der Name „BERGNOIZE“, welcher von den Jugendlichen kreiert wurde, steht dabei im Vordergrund. 

Mittlerweile engagieren sich rund 30 Jugendliche aus unterschiedlichen Stadtteilen für das Projekt und bringen ihre Ideen in verschiedenster Form bei Planungstreffen und Terminen ein. 


Diese Gruppe freut sich über weitere Mitstreiter*innen, die sich unter der E-Mail Adresse bielefeldgoesopenair@bielefelder-jugendring.de melden können. 

 

„Wir wollen Nachwuchskünstler fördern und Auftrittsmöglichkeiten bieten. Dafür werden wir in Zukunft werben, freuen uns aber auch, wenn Interessierte auf uns zukommen“, so Tim Tibbe aus dem Leitungsteam.
„Wir planen eine bunte Veranstaltung mit verschiedenen Musikacts und Künstlern. Außerdem soll es einen „Markt der Möglichkeiten“ mit unterschiedlichen Ständen zur Information, Beratung und Bildung geben. Auch kreative Angebote wie Streetart und Grafitti sollen eine Fläche auf unserem Gelände finden“, ergänzt Stephanie Wilson, ebenfalls Mitglied des 4-köpfigen Leitungsteams.


Es bestehe auch guter Kontakt zu den Macher*innen von Rock on the Beach, die sich in freundschaftlicher Kooperation mit Rat und Tat einbringen und so das Bergnoize-Projekt mit unterstützen.

Im Moment sind die jungen Erwachsenen intensiv auf der Suche nach mehr Kooperations- partner*innen, denn die Festival-Gruppe stemmt den größten Teil der Finanzierung durch selbst akquirierte Gelder. Wer sich vorstellen kann, das Festival mit Spenden oder Sachleistungen zu unterstützen, erreicht die Gruppe ebenfalls über die oben genannte Mail-Adresse oder den Jugendring, Tel. 557525-20.

 

 

Fotos: Julian