news was geht?
15.04.2019 • Theaterbericht • 0 Kommentare

Woher wir kommen - Spaghetti im Theater

Wo kommst du her? Wie bist du aufgewachsen? Und was hast du schon alles erlebt? Um diese Fragen dreht sich das neue Tanzstück von Simone Sandroni. Basierend auf den Persönlichkeiten der Tänzer entwickelt der Choreograf neun Charaktere, der Eine unterschiedlicher als der Andere. Diese treffen sich natürlich an dem Ort, der alle Menschen irgendwie miteinander verbindet, und zwar da wo das Essen herkommt- die Küche!mehr ›

08.04.2019 • Theaterbericht • 0 Kommentare

Glaubst du an die Todesstrafe?

Dead Man Walking beruht auf der wahren Geschichte der Helen Prejean, das Buch wurde 1995 verfilmt und 2000 von Jake Heggie als Oper entwickelt. Premiere der Inszenierung von Wolfgang Nägele im Theater Bielefeld war am 13.01.2019.mehr ›

12.03.2019 • Konzertbericht • 0 Kommentare

Mit Musik und Blumen gegen Rechts – „Blumen gegen Nazis“

Mit Musik und Blumen gegen Rechts – Festivalreihe „Blumen gegen Nazis“ geht in die zweite Runde


Nach dem Erfolg letzten Jahres und der zunehmend angespannten politischen und gesellschaftlichen Stimmung hat sich Kompott entschieden, auch dieses Jahr ein bewusstes Statement gegen die rechte Szene zu setzen. Zum zweiten Mal veranstalteten wir zusammen mit der Teestube Bielefeld ein Benefizkonzert gegen Rechts und feierten Diversität und Toleranz mit fünf außergewöhnlichen lokalen Bands und zahlreichen Gleichgesinnten in der Teestube. mehr ›

08.03.2019 • 0 Kommentare

Die Welt in einer digitalen Zuckerkruste

Im Theaterstück German Love Letter (zum Mond) schafft Laura Danulat ein europäisches Utopia auf dem Mond.
Wir sind verwirrt, wir lachen, wir denken nach – etwas über eine Stunde lang setzen wir uns den dynamisch wechselnden Handlungssträngen und Charakteren aus. Im Tam 3 wird seit Ende letzten Jahres das Theaterstück „German Love Letter (zum Mond)“ von Laura Danulat aufgeführt. mehr ›

08.03.2019 • 0 Kommentare

New Sites – Wie Blickwinkel eine Geschichte ausmachen

Mit New Sites wird das erste Mal ein neuer Spielort des Theater Bielefeld bespielt: das neu renovierte Foyer der Oetkerhalle. In der Mitte des Foyers liegt Tanzboden und auf allen 4 Seiten drum herum kann man sich als Zuschauer setzen. Diagonal über diese Bühne ist ein geschlossener Vorhang. Die Zuschauer nehmen unterschiedliche Perspektiven auf das Stück ein und wissen nicht, ob sie das gleiche sehen, wie auf der anderen Seite des Vorhangs. mehr ›

03.03.2019
25.02.2019
20.02.2019
13.02.2019
05.02.2019
News-Archiv ›